Dienstag, 24. Oktober 2017

Tikibad im Park Duinrell


Dann zeige ich Euch jetzt mal den etwas feuchteren Teil des Parks Duinrell in dem wir unsere Herbstferien verbracht haben.

Das Tikibad




Angekündigt auf der HP mit:

"Wer glaubt, das Tikibad sei ein tropisches Schwimmbad mit ein paar Wasserrutschen, liegt völlig falsch. Das Erlebnisbad Tikibad in Holland ist das größte überdachte Rutschenparadies der Benelux-Länder. Sie finden hier über einen Kilometer Rutschspaß."

und dann ich mittendrin, die, die nicht mal auf einer Babyrutsche rutscht und das NOCH NIE!!!

Also Achterbahn und alles was sich auf der Kirmes dreht oder überschlägt bin ich ja früher mit Begeisterung gefahren, aber gerutscht, gerutscht bin ich nie gerne und höchstens unter Zwang.


Das Tikibad liegt mitten im Freizeitpark, irgendwie merkwürdig, denn wenn ich jetzt mit meiner Familie in den Europapark, oder anderen Freizeitpark fahren würde, dann würde ich sicher nicht noch zusätzlich Badesachen mitnehmen um dort neben Fahrgeschäften auch noch im Schwimmbad abzuhängen.

Hier ist wohl eine zusätzliche Atraktion geschaffen worden für die Campinggäste und, ich denke der Grund an erster Stelle ist, dass die Besitzerfamilie einfach einen Riesenspaß an diesem ganzen Adrenalin-Zeugs hat.



Über einen Kilometer Rutschen, seht Euch das Bild an, das glaube ich sofort, aber checken wir mal den Spaß für solche Leute wie mich, die absolut nicht rutschen und lieber etwas gechillt im Wasser lümmeln. Oder die auch gerne mal auf dem Liegestuhl einfach mit einem Buch das Pseudostrandfeeling genießen.


Jolina rutscht übrigens fast so gerne wie ihre Schwester und hat null Angst.
Kaum zu glauben, dass dieses Kind, selbst mit Schwimmflügel, nicht ins Wasser will in dem sie nicht stehen kann und sofort zur Klette wird und man sie zu keinem Schwimmzug überreden kann, örgs.
Wenn sie aber in sehr tiefe Becken rutscht macht sie sich keinen Kopf und oft genug musste der Papa schon unten im Becken stehen um sie abzufischen.


Sicherheit und Regeln 

Jolina trägt ja immer Schwimmflügel, da sie nicht schwimmen kann.
Jetzt kommt es aber, im Tikibad müssen ALLE Besucher unter 1,20 Schwimmhilfen tragen.
Da hab ich ja gerade nochmal Glück gehabt mit meinen 1,56.

Ich kenne eine ähnliche Regel von Centerparcs, die es aber am Alter fest machen und auch Kinder, die nach Kontrollblick des Schwimmmeisters schwimmen können, dürfen dort ohne Schwimmflügel ins Wasser.

Im Tikibad nicht. Ich habe eine Diskussion einer Dame mit 2 Kindern mitverfolgt, die von der Aufsicht genötigt wurde Schwimmflügel zu kaufen. JA, kaufen, nicht wie bei Centerparcs bereit gestellte Schwimmwesten, hier muss man Schwimmflügel kaufen, auch wenn das Kind schwimmt wie ein Fisch, aber blöder Weise unter 1,20 ist.

Die Dame konnte sich nicht durchsetzen, der Junge schwamm was vor, aber er war eben zu klein.
Ich hätte mal schauen sollen was die Flügel da an der Kasse gekostet haben. Mega ärgerlich.


Der Lazy River

Kommen wir zum 1. Teil des Bades das Rutschenverweigerer wie ich ganz nett finden.
Ein Kanal, der einmal rund um das ganze Bad führt, teils durch einen Tunnel mit Schwarzlicht (cool). Die Strömung ist ganz leicht und man kann sich in Gummireifen setzten und ab einem gewissen Alter oder Gewicht hoffen, dass keiner ein Bild macht um es zu veröffentlichen.
Lustig ist auch da aus den Dingern wieder raus zu kommen.
Aber es ist gemütlich und ich habe sogar zwei Runden damit gedreht.


Doch zurück zu den Rutschen.

Auf dem nächsten Bild seht ihr Lousia auf der Rutsche wo man dann das letzte Stück im freien Fall nach unten zurück legt. Hilfe, nein, ich habe Höhenangst, das ginge nie, nie, nie.


Das nächste Ding kann man auf dem folgenden Bild gar nicht richtig erkennen.
Das was man da sieht ist ein flacher Trichter. Man kommt also mit Karacho aus einer Rutsche an und wird in diesen Trichter geschleudert, dort wird man dann in immer enger werdenden Kreisen im Kreis Richtung Loch nach unten befördert und dann dort einfach in die Tiefe in ein Wasserbecken zu fallen.
Selbst Louisa hat es nur einmal gemacht.


Wie ihr seht gibt es auch Bildschirme an den Rutschen, damit man schauen kann ob das Wasser unter einem frei ist.


Ein weiteres nettes Plätzchen für Rutschenfaule ist der Whirlpool.
Aber ich habe mir bestimmt 10 Minuten angeschaut wie die anderen Leute das machen.
Der Pool ist einfach rund gemauert und hat keinen Einstieg, also Treppe, oder Leiter sucht man vergebens, einfach am Rand entlang laufen und sich an der gewünschten Stelle in Wasser fallen lassen. Für Leute wie mich, mit Rückenproblemen jetzt auch nicht so der Oberburner, aber in einer schönen Farbe ist er gestrichen, oder gefliest.


Playa - Kinderwasserpark

Seit Juli 2017 gibt es den neuen Bereich für Kinder, davor liegt der Kleinkinderbereich, den man auf dem folgenden Foto sieht, ca. knöchelhoch und temperiert wie ein Erkältungsbad, nur ohne Menthol.
Hier ist für ganz kleine Badegäste sehr viel Platz.
Dahinter also das Playa, mit 4 Wasserrutschen für Kinder, die am Ende soft auslaufen und die Kinder deshalb nicht in tiefem Wasser landen, sondern in wassertragenden Röhren gebremst werden. Zusätzlich gibt es Wasserfälle und allerlei Spielideen mit Wasser.



Das komplette Schwimmbad besteht aus unzähligen kleineren Pools in denen Menschen aus Rutschen hineinpurzeln, platschen oder auch elegant eintauchen.



Es gibt ein etwas größeres Becken in dem regelmäßig die Wellenmaschine angeschaltet wird.
Ich saß eigentlich recht weit entfernt, trotzdem wurde mein Buch öfter mal etwas bespritzt, so wild schienen die Wellen da im Becken zu toben, oder ist es einfach zu klein, oder was auch immer, ist mir einfach nur aufgefallen.






Wenn ihr euch jetzt die Übersichtsbilder angeschaut habt werdet ihr Euch auch wundern wie wenige Mensche da sitzen, oder auf Liegen lümmeln, oder auch Stühle mit Handtüchern belegt haben.

Ich war zuerst entsetzt wie wenige Plätze es gab, wo ich mich mit Handtuch, unserem Zeug und meinem Buch breit machen konnte, doch hier war auch immer viel frei.
Klar es ist Nachsaisson, doch es gibt einen weiteren Grund.
Man hat wenn man bei Duinrell bucht glaube ich 2 Stunden pro Tag Schwimmbad dabei, wir mussten es sogar bezahlen und wenn man dort aufschlägt, setzt man sich nicht hin, sondern rutscht oder treibt sich im Wasser rum.

Kommen wir zu den Preisen, was kostet der Eintritt ins Tikibad?
(vergünstigt für uns, da wir ja im Park übernachteten)
2 Stunden kosten 5 Euro
3 Stunden kosten 6 Euro
1 Tag kostet 7 Euro
wobei man das Bad dann nicht verlassen darf. Man kann also nicht Morgens schwimmen, raus und mit dem Tagesticket wieder am Abend für ne halbe Stunde nochmal Spaß haben.

Verstauungsmöglichkeiten und Umkleiden

Toll fand ich das System mit den Schränken. Es gibt Bildschirme, da gibt man ein, ob man einen großen oder kleinen Schrank möchte und der teilt eine Nummer zu, man gibt selbst einen Code ein und kann mit dem Code am Bildschirm seinen Schrank öffnen oder wieder verschließen.
Fand ich toll, da man keinen Schlüssel an so einem versifften Band am Mann oder der Frau haben muss. Ich machte mir noch Gedanken was wohl wäre, wenn mal ein Systemabsturz ist.
Das erfuhren wir dann beim Verlassen, Der Bereich in dem unser Bildschirm zuständig war, war zur Zeit nicht betriebsbereit, toll wenn die Klamotten dort im Schrank liegen, ein Mitarbeiter öffnete dann mit Tricks unsren Schrank, uff.
Positiv sind auch die sehr großen Umkleidekabinen für Familien und der Boden der nicht nass war, auch wenn ständig Leute aus den Duschen kamen, es wurde immer abgezogen und es trocknete sehr schnell ab, also keine Rutschgefahr und und keine nassen Böden in den Umkleiden.

Übersichtlichkeit

Louisa hat eine Rutsche einfach nicht gefunden, also den Aufstieg.
Ich habe nirgends einen Übersichtsplan entdecken können, auf dem ersichtlich ist wo welche Rutsche startet und endet, vielleicht denke ich da auch zu Deutsch, doch das wäre trotzdem nett, weil Louisa hat sich mal wieder nicht getraut die netten Schwimmmeister zu fragen, aus Angst sie nicht zu verstehen.




Fazit:

Wenn Du für dein Leben gerne Wasserrutschen rutschst, steil, dunkel, freier Fall, ..... dann bist du richtig im Tikibad, bist du ein Schisshase wie ich, kannst Du dein Geld besser anlegen, aber immerhin habe ich es jetzt mal gesehen und überlasse es künftig dem Rest meiner Familie.

Diesen und noch viel mehr Niederland-Tipps habe ich auf dem Pinterstboard Reisen - Niederlande gesammelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥