Donnerstag, 26. Oktober 2017

Baiser Geister als Halloween Treat


Dieses Jahr haben die Kinder, die bei uns an Halloween klingeln und nach der Tradition "Trick or treat" "Süßes oder Saures" sagen, die Wahl zwischen selbst gekauft, oder selbst gemacht.

Diese Baisergeister sind jetzt nicht die Innovation des Jahres, die sind sogar wenn ich ehrlich bin nur eine Resteverwertung meiner Plätzchen aus der Hölle, dazu aber morgen mehr.


Da ich unser Leben blogge und und nicht nach dem Blog lebe sind wir auch etwas spät dran mit Tipps für Halloween.
Doch ich bereite das eben vor, wenn es gebraucht wird und nicht, wenn es strategisch gut ist zu bloggen, ich kann es Euch ja 2018 nochmal rechtzeitig um die Ohren hauen ;-)



Also, ich hatte 6 Eiweiß übrig, was macht man jetzt damit?
Ich habe dann beschlossen Geister zu backen.

Ihr braucht:

Pro Eiweiß 50 Gramm Zucker,
1/4 TL Speisestärke
1 Prise Salz
schwarze Zuckerschrift*
einen dünnen Pinsel
Spritzbeutel



Das Eiweiß schlagt ihr mit der Prise Salz erst mal richtig, richtig steif.
Lasst dann den Zucker sanft einrieseln und die Stärke, fertig.

Spritzt mit einem Beutel diese, wie sagte Louisa? "Weiße Kackhäufchen"
Ich habe zuerst mit einer festen Spritze versucht und festgestellt, dass das einfach nur Schweinerei ist und ich dringend eine Spritztüte brauche.

Doch wenn man die Ergebnisse sieht, die ich mit einer Gefriertüte hinbekommen habe, in die ich ein Loch geschnitten habe, dann brauche ich sie vielleicht doch nicht so dringend.
Bis zum nächste Schnäppchen hat es locker Zeit.


Jetzt müsst ihr Eure Halloween-Geister ganz langsam backen.
Ich nutze Umluft und habe mit 80 Grad 90 Minuten lang die Geister getrocknet.

Sie sind gut wenn sie fest sind, braun sollen sie nicht werden, also Vorsicht.


Die Gesichter habe ich mit einem Pinsel gemalt, die Zuckerschrift ist sehr ergiebig und ich habe mir ein bisschen raus gedrückt und dann den Pinsel eingetaucht.
Also nicht, dass ihr denkt das wäre einer der Farbpinsel meiner Töchter, der schon mal Wasserfarben vermalt hat, der war schon neu.


Tipp:

Baiser wird ganz schnell wieder klebrig, das musste ich mit Entsetzen feststellen, denn es zieht sofort Feuchtigkeit aus der Luft. Wenn das passiert nochmal schnell in den Backofen und dann sofort luftdicht verschließen.
Das geht auch mit gemalten Augen, so musste ich das auch machen.

 
Warum dieser Aufwand?

Naja, zum einen weil ich Lust auf was anderes hatte und zum anderen weil ich mich letztes Jahr echt über eine Schulkameradin von Louisa geärgert habe, oder eher über ihr Verhalten.

Ich hatte für die Halloweenkinder letztes Jahr Lollis und diese kleinen Fruchtgummipäckchen extra für Halloween.
Dann kam die Gruppe mit den Schulfreunden und ich verteilte die geforderten Süßigkeiten.
"Ist da Schweinegelatine drin?" wurde ich angepampt
Ich: "Wahrscheinlich. Kann sein, weiß ich nicht."
Sie trotzig und fordernd: "Dann möchte ich was anderes!"
Ich: "Die Lollis sind leer, nimm es und tausche mit den anderen oder lass es bleiben."


Die befreundete Mutter erzählte mir später, dass sie das an jedem Haus gemacht hat und Leute tatsächlich ins Haus gerannt sind um irgend etwas für sie zu suchen und meistens sehr überrascht waren.

Da habe ich aber NULL Verständnis für, der Nächste ist Laktoseintolerant, der Übernächste verträgt kein Gluten.
Ich nehme Rücksicht bei Kindergeburtstagen und wenn ich Geschenke mache, bei Kindern die Nachts an meiner Tür um Süßes betteln sehe ich Extrawürste nicht ein, sorry.
Zudem hatten die Kids Tüten voller Zeug die sie kaum tragen konnten.

Ich habe gelernt für Geschenke bedankt man sich, auch wenn man sie nicht so prickelnd findet, oder man lehnt höflich ab und nennt den Grund. Etwas anderes zu verlangen ist für mich ein No Go und meine Kinder würden das niemals im Leben machen.

Ich bin tolerant gegenüber anderen Kulturen und Religionen, Unhöflichkeit regt mich aber auf und Undankbarkeit, das hat man ja an meiner Reaktion gemerkt.


Meine Geister sind dieses Jahr also glutenfrei und ohne Schwein, aber sicher nicht vegan oder zuckerfrei, da muss man jetzt mit leben.


Gestern: 

"Mama, machst du uns zur Party diese tollen blutigen Finger?"
"Die sind aus Schwein."
"Oh schade, dann geht das ja nicht."
"Ich mach was Gruseliges mit Käse"
"Aber nur wenn da kein Schwein drin ist!"

Ich werde dann mal meine Lesebrille holen und im Kleingedruckten des Käses lesen ob sich da ein Schwein drin versteckt, man kann ja nie wissen.

Horror an Halloween!


Die Geister halten sich ürigens luftdicht verpackt bis zu 2 Wochen.



Ich mag Baiser übrigens immer noch nicht, ich habe nochmal probiert und werde wohl nie ein Fan davon.
Louisa hat probiert und ich dachte die verzieht gleich das Gesicht.
Im Gegenteil, ich musste die anderen Geister vor ihr beschützen, die drei auf dem Foto hat sie ganz Ghostbusters mäßig vernichtet.





Ganz viele Rezepte für Halloween habe ich hier gesammelt, da ist sicher für jeden etwas dabei, mit jedem Extrawunsch.

Kommentare:

  1. Ich sehe das wie du, die Kinder müssen sich damit zufrieden geben, was sie bekommen.

    Wenn meine drei Kids Halloween laufen gehen, freuen sie sich auch über alles. Und was sie nicht mögen, tauschen sie untereinander oder geben es mir. ��

    Wir geben den Halloweenkindern seit Jahren Weingummi und Lutscher.


    Darüber beklagte sich nie ein Kind.

    Leider sind wir dieses Jahr umgezogen, dort wird wohl nicht Halloween gefeiert, denn hier leben überwiegend Rentner und Bürger aus komplett anderen Kulturkreisen.

    Deren Kinder dürften das Weingummi aus religiösen Gründen gar nicht essen.

    Veganes Weingummi schmeckt aber, da sind meine Kids und ich uns einig, na, sagen wir es Mal höflich, gewoehnungsbeduerftig.

    Meine Kids werden wohl in der Siedlung meiner Eltern Halloween laufen gehen.

    Viel Spaß an Halloween!



    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Euch auch viel Spaß vor allem deinen Kindern. Vielleicht kommen ja ein paar gruselige Renter bei euch klingeln, hihi, die Vorstellung, halte mal was weiches bereit ;)
      Nein das vegane Gummizeug mag ich von der Konzistenz nicht, es ist so klebrig im Mund und ich glaube das gibt es auch nicht in so Minitütchen zum verschenken, an Louisas Geburtstag musste ich das holen, wegen 2 Mädchen die ziemlich streng nach dem Islam leben (die Eltern gar nicht, ob da die Gemeinde hinter steckt? hmmm)
      Ich zeige gleich noch gruselige Kekse im Blog, gruselig aber eher weil ich sie verkackt habe ;-)

      Löschen
  2. Wow die sehen ja super aus, das werde ich gleich mal ausprobieren :-). Also Kinder die mit ihren Süßigkeiten nicht zufrieden waren hatte ich zum Glück noch nicht, fände ich auch daneben. Schaurige Grüße aus Weimar. ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schaurige Grüße zurück und ganz viele niedliche Trick or treat Kinder, äh Monster

      Löschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥