Mittwoch, 2. August 2017

Blogger-Event in den Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim und ein paar Tipps für Blogger

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Bloggertreffen


Wie wird man eingeladen?


Oft werde ich gefragt: "Wie machst Du das? Warum wirst Du auf diese tollen Treffen eingeladen und ich nicht?"
Ich kann Euch trösten, ich wurde über 5 Jahre auch nicht eingeladen und habe mir die gleiche Frage gesellt.
Ich kann allen Bloggern nur den Rat geben, schreibt erst mal ein paar Beiträge, mit ein paar, sind schon einige gemeint. Hier im Blog kommt wahrscheinlich noch dieses Jahr Beitrag Nr. 2000. Nicht alle haben Mehrwert, mein Anfang war etwas planlos, doch zeigt erst mal was in Euch steckt, wer ihr eigentlich seid und wofür ihr brennt.
Zusätzlich genau so wichtig wie eure Beiträge sind natürlich Kontakte, vernetzt euch und verlinkt auch zu anderen. Wenn ihr Angst habt ein Leser könnte zu anderen abwandern, dann muss ich euch sagen, mit der Denkweise wird sich auch kein Leser von anderen Blogs zu euch verirren, davon leben wir aber, von der Vernetzung.



Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim


Warum gibt es Blogger-Events?

Ein Netz hat ja bekanntlich viele Knotenpunkte und so sind auch Firmen und Veranstalter gerne ein Teil dieses großen Netzes.
Wir Blogger werden nicht eingeladen, weil wir so lustig sind und man uns gerne mal im Haus haben möchte.
Okay, wir Blogger sind meistens echt ein lustiges Völkchen und man kann richtig Spaß haben mit uns, das haben sicher auch die Mitarbeiter der Reiss-Engelhorn-Museen festgestellt, wir hätten unsere Kinder gar nicht in die Kinderausstellung mitbringen müssen, wir hatten selbst genug Spaß daran, hahaha.

Klar, wir erzählen natürlich dann von diesem Event, was ich gerade tue, wir twittern, facebooken, bloggen, hauen Instastories raus und wir zeigen einfach, dass wir Spaß haben.
Ich wette einige meiner Leser kannten dieses Museum, genau wie ich, bisher gar nicht, jetzt denken sie da können wir mal hinfahren.
Hey Leute, es lohnt sich wirklich, meine Kinder und ich hatten Spaß, was will man mehr?

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim

Sind alle Blogger-Events gleich?

Nein, natürlich nicht, sonst würde ich nicht mehr hingehen. Es ist immer wieder neu, immer wieder anders und ich nehme jedesmal sehr viel für mich selbst mit (nicht nur Goodie-Bags) Hier waren es die Vorträge und das Museum selbst kennen zu lernen, es waren die Kontakte mit anderen Elternbloggern und nicht zu letzt auch ein kleiner Puzzelstein in meiner Blogger-Vita. So wie die Models bei GNTM Bilder für ihre Mappe sammeln.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim


Jetzt aber genug geplappert, jetzt möchte ich Euch mitnehmen in die Welt der Museen und wie man diese auch für Kinder zu einem aufregenden und spannenden Ort macht.


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim LouForYou im Café

Über das Museum und die Ausstellung werde ich Euch in einem separaten Blogbeitrag berichten und hier wirklich nur auf das Bloggertreffen eingehen.
Dieses Mal hatte ich übrigens meine Visitenkarten dabei, die ich Schussel bei den beiden letzten Treffen vergessen hatte und dringend gebraucht hätte. Hier war es nicht nötig, es war wie ein großes Klassentreffen. (Das kommt von der Vernetzung, sag ich doch)


Begrüßung

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Vortrag

Ich muss mich noch für die "tolle" Bildqualität entschuldigen. Bilder mit Gegenlicht können ihren Reiz haben, hier ist es aber eher einfach nur BLÖD.

Norman Schäfer (Stellv. Leiter Marketing) begrüßte uns und meinte er müsse das erst noch lernen, dass wir Blogger uns immer duzen. Ich denke er hat in der Regel auch mit weniger wuseligen Menschen zu tun, als mit einem Haufen Müttern, die eine Bande von Kindern im Schlepptau hat.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Team

DA man als Mutter nie wirklich zuhören kann wenn die lieben Kleinen dabei sind und weil es denen sowieso jetzt schon langweilig war, jedenfalls meinen beiden Rüben, durften die Kids schon mit Scouts in die Ausstellungen flitzen.
Unterteilt wurde in zwei Gruppen und ich glaube ich stellte die Mitarbeiter vor die erste Hürde, wo man denn Jolina jetzt einteilt. Ich hatte Louisa aber schon gebeten mit ihr zu den Kleinen zu gehen, falls aufgeteilt wird, damit sie als zusätzliche Betreuungsperson Last von den Schultern der Scouts nehmen kann.
Inklusion ist toll, doch dafür braucht es eben manchmal Unterstützung.
Ich glaube so schlimm fand es Louisa auch gar nicht bei den "Kleinen" was man mit 11 nie zugeben würde. Als "Bezahlung" für diese Dienste gab es für sie ein Bilou und Schnürsenkel mit Einhörnern drauf. Zusätzlich wird sie sich glaube ich das Buch das für mich gedacht war aus der Goodiebag mopsen.

Blogger


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Elternblogger

Ich hoffe ich vergesse jetzt niemanden, (das werde ich dann noch ergänzen)
Die meisten kannte ich ja und so war die Atmosphäre von Anfang an locker und wir haben uns ja immer was zu erzählen.

In dem coolen Café mit den Büchern an der Wand als Deko war es übrigens alles andere als cool kühl, die Sonne heizte gewaltig ein und manchmal wollte mein Gehirn echt abschalten, die Vorträge fand ich jedoch zu lebendig und zu interessant um meinem Gehirn Hitzefrei zu geben.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Frini

Sabrina von Wunschkind - Herzkind - Nervkind
"Frini" von Quadradtverliebt und  Frinis Teststübchen
Steffi von Cuchikind
Steffi von MamaZ und Die Testerin
Jil von Von Herzen und bunt
"Frida Mercury" von 2KindChaos
Christine von Pretty You



Museen für Kinder & Familien


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Vortrag Direktor

Dr. Wilfried Rosendahl (Direktor rem und rem gGmbH) hat mich mit seinem Vortrag gefesselt. Ich glaube ich hätte ihm noch stundenlang zu hören können. Wer denkt Museumsleute sind langweilig und trocken, der irrt sich.
Dr. Rosendahl liegt genau auf meiner Wellenlänge, er findet Indoorspielplätze auch schrecklich und will ein Museum auch auf keinem Fall zu einem solchen machen.
Schmunzeln musste ich, als er erzählte, dass er mit seiner Frau einmal aus einem Museum raus geflogen ist, weil seine Frau in einer Ausstellung stillte, denn dort darf man bekanntlich weder Essen noch Trinken, tztztztz. Es gibt diese ätzenden Museumstypen also doch noch, allerdings nicht in Mannheim.
Mit "Total genial! - Coole Erfindungen vom Faustkeil bis zur Jeans" ist die erse Ausstellung speziell für Kinder im rem, doch nicht die letzte, juhu.



Kinder begeistern und fördern

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Vorstellung Klaus Tschira Stiftung

Mara Knapp und Alev Kaynak von der Klaus Tschira Stiftung stellten ihre Programme und Veranstaltungen vor. Hier liegt der Schwerpunkt auf der naturwissenschaftlichen Bildung, genau mein Interessengebiet. Wenn man sich auf der Seite der Stiftung umschaut findet man die enorm vielen Aktionen und Unternehmungen und ich denke ich werde Louisas Schule mal darauf aufmerksam machen, falls die noch nicht teilnehmen. Auch Kindergärten können sich hier schon informieren und weiterbilden.
Zusätzlich gibt es das Team Explore Science, hier werden jedes Jahr im Luisenpark, Mannheim naturwissenschaftliche Erlebnistage veranstaltet. 2017 kamen 45.500 Besucher zu Explore Science in den Park, also wirklich eine bombastische Geschichte.

Wie macht man kindgerechte Ausstellungen


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Vortrag FRida & freD

Wie man das macht, mit den kindgerechten Ausstellungen, das weiß Marcus Heider ( Leitung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Grazer Kindermuseum Frida & freD).
Schon länger erarbeitet man in Graz Ausstellungen für Kinder, die dann auch weltweit auf Reisen gehen, unter anderem jetzt auch nach Mannheim.
In Graz hat man erkannt wie es funktioniert Kinder an Themen heran zu führen, die sich sonst kein Museum traut für Kinder anzubieten. Eine Ausstellung über Architektur für Kinder? Das geht doch nicht. Doch das geht FRida & freD hat es gezeigt.
Man muss nur das Interesse der Kinder wecken und es auf ihre Bedürfnisse herunterbrechen. Im Fall der Architektur war es die Verbindung mit dem Tierreich, also was macht die Architektur genau so wie es die Tiere in ihren Bauten tun?

Zusätzlich hat man in Graz erkannt, dass Kinder nachdem sie etwas für den Kopf getan haben, sprich lernen das ganze durch Bewegung noch untermauern müssen, dem ganzen einen positiven Unterstützer geben.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Marcus Heider

Blogger haben immer Hunger


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Brezeln

Nein, aber nachdem der Kopf gearbeitet hat und mit Wissen gefüttert wurde fragt der Bauch auch dezent nach, ob er auch was zu Futtern bekommt.
Zusätzlich haben wir Blogger die Angewohnheit unser Essen ständig zu fotografieren.
Vor kurzem erzählte mir jemand, dass die Kinder schon fragen: "Darf ich das schon essen, oder willst du noch ein Foto machen?" OMG wir sind schon schlimm.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Kartoffelsalat im Glas

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Nudelsalat im Glas

Ich war mit den Kindern allerdings so lange in der Ausstellung, dass wir fast das Essen verpasst hätten, spricht für die Ausstellung, denn Hunger haben meine Mädels immer und Jolina war glücklich, dass es Brezeln gab, denn da hatte ich mir schon Sorgen gemacht, was dieses wählerische Kind wohl zu Essen finden würde.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Food

Natürlich habe ich mein Essen fotografiert bevor ich es mir schmecken ließ, das ist doch logisch.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim belegte Laugenstange

Das rem Café 

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Decke mit Bilderrahmen

Das Café ist Montags geschlossen, so wie das Museum auch, so hatten wir es für uns alleine und es ist einfach ein Hingucker. Passend zu den Büchern an der Wand gibt es auch Bilderrahmen an der Decke, wirklich extrem gelungen.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Café rem

Spaghetti Eis

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Eis

Wusstet ihr, dass das Spaghettieis, das wir doch alle lieben, in Mannheim erfunden wurde? Unser Spaghettieis sah zwar nicht so aus wie Nudeln, aber es schmeckte zum hinknien lecker und noch besser, es kam aus dem Eiscafé in dem das nudelige Eis erfunden wurde, leider aber nicht patentiert. Die Geschichte des Spaghettieises könnt ihr auf der Seite von Eis Fontanella nachlesen.


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Eis

Kreativ Workshop mit StadtLandKind


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim

StadtLandKind ist, wie ich von Frini erfuhr ein kostenloses, regionales Magazin.
Leider hielten sich die beiden Damen im blauen T-Shirt sehr zurück, auch beim Basteln, hätte ich mir mehr Action von ihnen gewünscht, obwohl, ein bisschen Stimmung haben wir Blogger und unsere Kinder ja gemacht.

Da ich eigenlich aus der kreativ-Ecke des Bloggens komme, oder auch und meinen Schwerpunkt erst vor 1,5 Jahren komplett verlagert habe bin ich auch etwas anspruchsvoll in der Beziehung und Achtung! Kreativ-Blogger, oder wir Näh-Tanten sind noch viel wuseliger und kommunikativer als Eltern-Blogger, daher ist meine Erwartungshaltung viel zu hoch geschraubt, sorry.


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Weinheim Malbuch

Jeder konnte ein Vogelhaus bauen, oder es gab auch Malbücher, ich hielt mich dezent im Hintergrund und ließ meine Töchter kreative Geistesblitze verschießen.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim LouForYou

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim StadtLandKind

Film ab

Zum Schluss schauen wir uns noch drei kurze Filme an. Meine Kinder zogen es vor sich die Ausstellung nochmals zu Gemüte zu führen. Es gibt ein richtig kleines Kino im Museum, mit gemütlichen Sesseln und großer Leinwand, den Anna-Reiß-Saal. (Aha, deshalb ist die Decke im Café schräg, das hatte mich die ganze Zeit gewundert.)
Dort erklärten uns Kinder im "Dingsda-Film" Erfindungen, ich sah wie mega groß Explore Science im Luisenpark ist und am Schluss konnte man Zeuge werden wie das Buch "Schlau Tüfteln" entstand.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Elefant

Auf dem Weg durch Museum trafen wir diesen Elefanten, wow.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Früchte / Obst

Danke an alle Sponsoren, die uns den Tag zusätzlich versüßt haben.

Ein Blick in die Ausstellung


Jetzt erzähle ich die ganze Zeit vom Museum und zeige die Ausstellung gar nicht.
Das liegt daran, dass ich hier einen weiteren Blogpost über das Museum geschrieben habe.
Ihr könnt durch einen Klick auf das Bild, oder auf den Link zum Museumsbesuch wechseln.

Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Total genial!

Goodie Bags

Böse Zungen behaupten, wir Blogger kämen nur wegen des guten Essens und der Goodie Bags zu den Blogger-Events. Ich will nicht abstreiten, dass es diese Nasen tatsächlich gibt, doch bei diesem Event waren keiner dieser Spezies dabei.


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Goodie Bag

Die Tasche war so voll gepackt, dass ich eine zusätzliche Tasche zu Hilfe nehmen musste um alles sicher ins Auto zu bringen.
Danke, danke, danke.
Ihr ahnt nicht, welche Freude ihr uns Büchertanten damit gemacht habt.


Reiss-Engelhorn-Museum, Mannheim Goodie Bag

Die Bücher werde ich Euch in meiner Samstags-Bücher-Ecke genau vorstellen, die Tempos brauche ich mit meiner Allergie gerade sehr dringend (mit Monsterablatt, cool. Monsterablätter sind übrigens die neuen Fliegenpilze der Szene) und das aller, aller Beste seht ihr gar nicht. Eintrittskarten für den Luisenpark, den wir vor kurzem erst ins Herz geschlossen haben und einen Museumspass, den wir wahrscheinlich nächstes Jahr nutzen werden und euch dann bis zum Erbrechen Museen vorstellen werden ;-)

Ich habe dieses Mal übrigens nicht Luisa die Kamera zum vlogen auf ihrem Kanal in die Hand gedrückt, sondern selbst gevlogt.
2 Nachteile hat das Ganze, 1. hantiere ich plötzlich mit Foto und Kamera da rum, äääätzend! 2. der Weitwinkel der Vlogkamera ist wenig schmeichelhaft.

Jetzt aber genug gejammert hier noch ein paar bewegte Bilder



Kommentare:

  1. Hallo,

    ein toller Beitrag und lieben Dank für deine Erwähnung! Es war wirklich ein toller Tag und die Kinder (und wir Erwachsenen) hatten sichtlich Spaß! Ich würde jederzeit wieder hinfahren und im REM den Tag verbringen. Mein Beitrag ist auch fertig und morgen gibt es meine Eindrücke live und in Farbe ...
    Es war schön dich dort zu treffen! Es war eine lustige Truppe!

    Liebe Grüße

    Christine

    von Pretty You

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha super cooler Bericht und ein tolles Video! Ich geh dann mal in die Nachhilfe zu dir :)

    War schön euch mal wieder getroffen zu haben! Liebe Grüße, "Frida" :)

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥