Sonntag, 2. April 2017

Meine Blogroll: "Herzkindmama"

Der heutige Blick in meine Blogroll stellt Euch eine liebe Bloggerin vor, die mir in vielem ähnelt, sie hat zwei Mädchen, lebt ihre Kreativität aus und lässt sich beim Bloggen nicht auf nur ein Thema festlegen, sondern schreibt so wie das Leben eben ist, mal ein bisschen von dem und dann eine Prise von jenem und immer ganz viel Herzblut an der Sache.
Ich freue mich, dass wir uns auch schon im realen Leben über de Füße gelaufen sind und die Chemie stimmte mit der

Herzkind-Mama





  • 1.Wie heißt dein Blog und seit wann gibt es ihn/es?
Herzkindmama.de gibt es seit Ende Dezember 2015. Ich hatte zwischen den Jahren einfach wieder Lust aufs Bloggen bekommen, da ich zuvor schon einmal einen Blog hatte, den ich aber auch eher ein bisschen blauäugig angegangen bin und in einer Kurz-Schluss-Aktion eben mal gelöscht habe. Dann war eine Zeit lang Ruhe, aber ich habe einfach die Möglichkeit vermisst, mein "Gedanken-Wirrwarr" in etwas Sinnvolles zu transformieren. Und ich hatte viele Situationen, in denen ich dachte: Mist, darüber würde ich jetzt gerne bloggen. Also musste ein neues her.


  • 2. Erzähle uns doch ein bisschen von dir und deinem Blog.
Gerne: Es heißt ja immer man soll beim Bloggen seine Nische finden, aber das ist irgendwie genau das Gegenteil von dem was mich ausmacht: Neugierig, kreativ, hinterfragend, gerne Neues ausprobierend. Ich wollte mich da nie festlegen, dementsprechend sind die Themen meines Blogs sehr vielseitig, haben aber meistens etwas mit mir als Mama zu tun. Ich sehe gerne die Welt durch Kinderaugen. Meine Kinder holen mich oft zurück in diese Entdecker-Welt.


  • 3.Was war ursprünglich deine Motivation deine Gedanken im Internet zu teilen?
Ganz am Anfang (also vor dem Blog, den ich gelöscht habe) war da auf jeden Fall auch meine Mama, die 700 km weit von uns entfernt lebt und sich immer gefreut hat von uns zu lesen. Außerdem auch der Gedanke des Festhaltens dieser kostbaren Zeit mit kleinen Kindern, die so schnell verfliegt. Und dann habe ich gemerkt: Hey das ist etwas, das mir Spaß macht und gut tut und bei dem gleichzeitig auch etwas zurück kommt. Sei es in Form von Anerkennung, Feedback und auch durch Kooperationen.


  • 4. Wie oft veröffentlichst du neue Beiträge und was inspiriert dich dazu?
Ich bewundere ja Blogger die einen festen Veröffentlichungs-Plan haben. Bei mir kommt es und geht es. Oft sind es Geschichten aus dem Alltag mit den Kindern. Dann inspirieren mich andere Menschen/Blogger. Dann habe ich auch mal eine Kooperation, aber auch hier versuche ich immer authentisch zu bleiben und habe auch schon Angebote abgelehnt.


  • 5. Gibt es andere Blogs die du gerne liest?
Meistens klicke ich auf Themen, die mich interessieren. Das hat dann vielleicht nicht unbedingt was mit dem Blogger selbst zu tun. Aber ich lande oft auf https://mutterundsoehnchen.com/ und http://www.heldenhaushalt.de. Ich merke gerade, dass ich Blogs die ich per eMail abonniert habe eher lese. Aber auch auf Facebook und Twitter klicke ich schon mal irgendwo rein. Wenn man selbst schreibt, hat man leider meist nicht so viel Zeit zum Lesen. Das geht zumindest mir so.


  • 6. Welchen deiner Blogposts magst du am liebsten, oder welchen sollten wir uns alle unbedingt mal ansehen?
Nicht jeder Artikel interessiert jeden gleich, aber ich denke "Nachhaltige Produkte" kann bei fast allen einen kleinen Stein ins Rollen bringen, natürlich nur, wenn man offen ist für Veränderungen. Und es steckt sehr viel Arbeit und Herzblut in diesem Artikel. Aber es soll ja nicht nur um Konsum gehen, auch wenn durch diese Produkte der Konsum verringert wird. Es geht mir auch um Menschen und Beziehungen: Ein tolles Beispiel für zwischenmenschliche Missverständnisse ist dieser Artikel.



  • 7. Wenn du dir etwas von deinen Lesern wünschen könntest, was wäre das?
Haha, mehr Kommentare :D vielleicht. Ich glaube fast jeder hat nach dem Lesen eines Artikels einen Gedanken: Bitte immer raus damit! Auch wenn ihr vielleicht eine ganz andere Meinung habt, ich lerne auch gerne dazu. Blogs fangen eigentlich erst durch die Kommentare an zu leben.


  • 8. Hast du einen großen Wunsch für die Zukunft?
Ich würde gerne mal ein Buch schreiben oder zumindest ein eBook oder Gemeinschafts-Projekt mit jemanden der mich perfekt ergänzt. Ich habe da auch schon ein paar Gedanken. Manchmal sind es wirklich Selbstzweifel, die einen davon abhalten "einfach zu machen". Ich wünsche mir also für die Zukunft mutiger zu werden.


  • 9. Wo bist du sonst noch zu finden, z.B. facebook, Youtube usw.
TwitterFacebook und Instagram sind so meine Hauptkanäle, Aber auch auf Pinterest, wo ich mich selbst gerne inspirieren lasse.


  • 10. Am Ende noch ein kleiner Lückentext:

Wenn ich noch mal 20 wäre, würde ich... meine Brille mit Stolz tragen :) so wie heute.
Ohne... meinen Blog... geht für mich nicht.
Bloggen ist für mich... mein Ventil, Selbst-Therapie und Goodiebag.
Meine Kinder sind... mein Halt und meine Inspiration.


Ich sage vielen Dank, dass ich mir einfach ein paar Bilder vom Blog klauen durfte. Die Rechte der Bilder liegen bei der Herzkind-Mama.
Vielleicht treffen wir ja auch wieder im realen Leben aufeinander wie hier, und in der Zwischenzeit lesen wir uns einfach.


Der Sonntagsblog macht jetzt 2 Wochen Osterferien und kommt dann mit neuen lesenswerten Blogs zurück.

Kommentare:

  1. Liebe Martina, vielen Dank für diesen Platz in deiner Blogroll :) und die schönen Fragen. 💙 💜 💚 Ich würde dich gerne mal wieder treffen. Liebe Grüße,Ella 💗

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, unbedingt - vielleicht ja irgendwann diesen Sommer

      Löschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥