Freitag, 28. November 2014

Weihnachtswichtel in der Adventswerkstatt filzen Seife ein

Ich habe mich sehr gefreut als ich von TIWWL (This is what we Love) dem Online Lifestile-Magazin von Deals.com auch dieses Jahr gefragt wurde ob ich gerne etwas basteln würde.

Natürlich habe ich zugesagt, mal wieder total vernachlässigt in dieser Überlegung habe ich das ich gar keine Begabung fürs Basteln habe, ich kann nähen, und das noch nicht mal so schlecht finde ich, aber basteln?

Trotzdem habe ich mich dagegen entschieden etwas zu nähen, fand ich jetzt irgendwie langweilig, ist ja fast wie wenn ein Zahnarzt zu Weihnachten eine Gratis Zahnreinigung verschenken würde.
Obwohl ein genähtes Geschenk wäre medizinisch wohl weniger wertvoll, aber auch mit weit weniger negativen Hintergedanken belastet.

Egal, ich habe mich entschieden mit Louisa dieses Jahr Seife einzufilzen.

Wie jedes Jahr müssen, Erzieher, Trainer, Busfahrer ein selbst gewerkeltes Geschenk von uns über sich ergehen lassen.

Nein! Ich finde ein hässlich gebasteltes Geschenk sagt viel mehr aus als ein schnell gekauftes aus dem Aktionsregal des Supermarktes.

Es sagt: "Ich nehme mir gerne Zeit für Dich" oder "Du bist es mir wert"
Ein selbst gemachtes Geschenk muss nicht unbedingt teuer sein, denn das was wirklich unbezahlbar daran ist, das ist die Zeit und die Liebe die darin steckt.

Und nachdem ich Euch erst mal zugesülzt habe, verzeiht ihr bestimmt auch das Ergebnis, denn die Liebe steckt ja mit drin und wenn ihr es nachmacht, könnt ihr uns als Beispiel wie es nicht geht nehmen.


Was man braucht ist vor allem Seife.
Das kann ganz einfache aus dem Discounter sein, oder auch edle oder bio, oder was Euch auch immer vorschwebt, nur wie sie aussieht ist egal, denn hinterher sieht man sie nicht mehr oder sollte sie nicht mehr sehen *hüstel*


Dann habe ich mich im www schlau gemacht, doch am Ende wurde es doch ganz anders, denn so richtig über die Schulter blicken konnte ich dann doch keinem beim einfilzen, wahrscheinlich weil es so leicht ist (für andere)

Ich habe bei a..zon also eine Tüte bunte Filzwolle erstanden, habe mir Noppenfolie hingelegt weil das in einer Beschreibung so gemacht wurde und einen Strumpf weil das in einer anderen Beschreibung so ging, das heiße Wasser war teilweise kochend, bei anderen warm. Ich habe festgestellt kochend ist super, aber dann ist es "aua"



Natürlich kann man einfarbig einfilzen, doch bunt ist doch schöner
also Stränge etwas auseinanderzuppeln ist ganz wichtig habe ich festgestellt, vor allem die Enden, die waren dann am Ende auch mein größtes Problem, denn das waren immer Würstchen, doch das ist falsch.



Eine Beschreibung sagt alles hinlegen, einpacken, in den Strumpf, ins kochende Wasser und im Strumpf rubbeln.
Ging bei Louisa und mir schon mal gar nicht gut.



Nach einigen Stücken fanden wir es am besten die Seife Stück für Stück immer mehr einzupacken und schön zu streicheln, damit die Wolle verfilzen soll.

Dabei bekommt man schon einen Vorgeschmack wie toll die Seife später schäumen wird, das ist wirklich der Hammer und ich weiß unser Papa wird es lieben.



Am Ende der Bastelaktion mit Louisa sahen die Seifen so aus.

Ihr seht manche sind schon recht okay, andere müssen noch mal ein bisschen mehr verfilzen.
Ich bin dann am nächsten Tag, nachdem alles getrocknet war nochmal drüber und habe in aller Ruhe ohne Kind nachgefilzt.




Die Deutschlandseife wollte louisa unbedingt für den Papa als Weihnachtsgeschenk machen. Nicht das unser Papa jetzt Fahneschwenkend bei irgendwelchen Meisterschaften groß dabei wäre, aber Papas und ihre Länderfahnen passen in den Augen von Kindern wohl immer gut zusammen.

Das ist allerdings schwierig, denn das Filzen beruht ja auf kreuz und quer und nicht auf gleichmäßigen Streifen. Wenn man das öfter macht kann man das sicher auch, wir haben uns Mühe gegeben und Herz hinein gesteckt, den Rest muss man sich denken.


Was ein schönes Geschenk aber erst ausmacht ist am Ende die Verpackung oder die Aufmachung.
Dafür habe ich Etiketten entworfen, damit der Beschenkte auch weiß was er da bekommt, ich wusste das übrigens bei meinem ersten Stück auch nicht was das jetzt sein soll und legte es als Deko mal nett zu dem Filzhäuschen das mit im Geschenk war.

Das Etikett habe ich auf eine einfache Banderole geklebt und schon sah unsere Seife etwas schicker aus.




Hier seht ihr unsere Wichtelgeschenke und auch die freien Stellen und die Filzwürstchen die alle mit Liebe und Ungeschick entstanden sind.
Trotzdem finde ich diesen bungten Reigen unperfekt, bezaubernd schön.




Das von mir entworfene Etikett dürft Ihr Euch übrigens gerne kopieren und mir bleibt nur zu sagen viel Spaß beim nachmachen, machts besser und vor allem vergesst die wichtigste Zutat nicht: Liebe.



Ich danke Deals.com für die Möglichkeit mich für sie auszutoben und hoffe ihr habt nicht nur den Kopf geschüttelt sondern auch ab und zu herzlich lachen können über unser Chaosbasteln.

Eine liebe Freundin meinte: "Bei euch würde ich gerne ab und zu Mäuschen spielen." siehst Du, das ist auch für dich liebe Frau Hasenohr meine Häkel- und Bastel- und Verpackungsqueen die mich immer mit offenem Mund staunen lässt.

Donnerstag, 27. November 2014

Naschen und Nähen oder Frau JoLou nascht LAMBERTZ

Heute zeige ich Euch mal nichts genähtes oder auch kein RUMS, eher ein mampf und warum mein Hintern einfach nicht in Größe 36 passt.

Es liegt an diesen Glückshormonen die ich brauche wie die Luft zum atmen.
Okay, man könnte auch sagen, die Frau hat ein ernsthaftes Schokoladenproblem.

Ich liebe Schokolade und gerade die Vorweihnachtszeit ist für Schokoholiker wie mich wie Weihnachten, äähhhh????, kommt das etwa daher?

Ich liebe Lebkuchen, Dominosteine, Printen aber auch vor Weihnachtsgebäck mache ich nicht halt.

Da kam mir die Geschenktruhe von Lambertz gerade recht. Die bekommt man bei Lambertz online im Lambertz Shop.

Da ist dann auch noch anderes feinstes Gebäck drinnen wie Butter-Spekulatius, gefülltes Gebäck oder für mich der Oberknaller Mozartkugel, aaahhhhhh und damit gebe ich mir ab und zu die Kugel, oder eher den Energiekick beim nähen.

Liegt mein neuer Nähkeller auch direkt neben dem Raum in dem ich all diese kleinen gefährlichen Dinge aufbewahre die Hüftgold verursachen - gefährlich wenn nicht mal mehr eine Treppe die Verführung von einem trennt.

Mir ist schon öfter aufgefallen das viele Kreative Köpfe dem Süßen Glück verfallen sind, daher denke ich vor allem Schokolade fördert Ideen und Kreativität, daher kann eine ganze Kiste voll von dem Zeug und zwar 1,7 kg (Lambertz Aachen weiß da schon was und vorallem wie viel das Frauenherz will) nur zu traumhaften Kreationen führen und daher konnte ich einfach nicht "Nein" sagen als man mich fragte ob ich die Traumtruhe testen möchte.

Nur mal so unter uns gefragt: "Wer sagt denn da nein?" und ich bin mir noch nicht sicher ob meine Familie was abbekommt, das Zeug ist so waaaahnsinnig lecker.

Natürlich sieht es in dieser Holzverpackung auch noch richtig edel aus und kein Wunder das diese Truhe an VIPs und Staatsoberkäupter verschenkt wird (und an mich, Oberhaupt vom Staate Nähfantasien mit den heimeligen Stoffbergen und den unergründlichen Chaosseen.


Meine Milli-Engel waren auch ganz hin und weg.

Die Geschichte des Unternehmens finde ich auch spannend:

Weltweit bekannt und beliebt: Süße Versuchungen von Lambertz seit 1688
Aachener Printen, Nürnberger Lebkuchen, Mozartkugeln und Dominosteine – wer kennt
sie nicht, die traditionellen Köstlichkeiten! Gebäck, Kuchen, Kekse – Lambertz ist einer
der führenden deutschen Gebäckhersteller für Jahres- und Saisonartikel. Vor 326 Jahren
in Aachen gegründet, sind die Produkte der Marken wie Lambertz, Kinkartz, Weiss und
Haeberlein-Metzger inzwischen weltweit beliebt.
Wachstum aus eigener Kraft
Lambertz hat sich von einem kleinen Nischenanbieter zu einem der führenden deutschen
Hersteller von Dauerbackwaren entwickelt und dabei nie seine Wurzeln vergessen. Wie
kaum ein anderes Unternehmen steht das Unternehmen mit seinen süßen Produkten für
Tradition und Emotion. Der Umsatz von Lambertz stieg seit 1978 – als Dr. Hermann
Bühlbecker im Alter von 27 Jahren das Unternehmen übernahm – von damals 16
Millionen DM auf heute 552,4 Millionen Euro. Dieses Wachstum wurde aus eigener Kraft
in einem Markt geschafft, in dem auch große internationale Konzerne operieren. Dabei
können wir uns auf den guten Ruf der Traditionsmarke Lambertz und auf die
Innovationskraft der Firma verlassen.
(siehe auch: http://www.lambertz.de/de/unternehmen/story.html).





Läuft Euch das Wasser im Munde zusammen? Ist schon extrem lecker und beim Stöbern auf der Seite habe ich auch tolle Geschenkideen gefunden die gar nichts mit weihnachten zu tun haben und auch noch erschwinglich sind und trotzdem nicht wie eine einfach "Pralinenschachtel" aussehen die man mal schnell im Supermarkt als Geschenk besorgt hat.

Ich muss mir das unbedingt im Hinterkopf behalten für den nächsten Geburtstag, da hab ich mir schon was ausgesucht was die ideale Ergänzung zu einem genähten Geschenk wird.




Ich danke LAMBERTZ für diesen Energieschub und im neuen Jahr wird dann wieder ein bisschen gesportelt.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Mittwoch, 26. November 2014

Du bist nicht alleine! Mein offener Brief an alle Eltern die gerade erfahren haben das ihr Kind behindert sein wird

Liebe Mama, lieber Papa,
und auch
liebe Omas, Opas und Geschwister,

Ihr seid nicht alleine.
Auch ich war mal eine von Euch.

Bei meiner ersten Schwangerschaft, als ich noch nicht Mutter war und noch voller Ideen wie es wohl sein könnte oder müsste, habe ich keinen Versuch unterlassen fest und sicher zu stellen, das mein in mir wachsendes Kind auch wirklich so ist wie ich mir das so ausmale.

Nur Kinder kann man nicht im Katalog bestellen. Nun ja, das gibt es auch schon, aber was nehmen wir uns damit? Ein großes Stück Vielfalt und Individualität.

Aber was ist wenn das Kind plötzlich nicht so ist wie "bestellt"? Ist es dann nicht mehr unser Kind? Ein kleines Wunder das die Natur da so einfach aus unseren Genen zusammen mixt? Doch, genau das ist es, jedes Kind ist das.

Mir würde etwas fehlen wäre meine Jolina mit ihrem "überschüssigen" 21ten Chromosom nicht da.

Natürlich könnte es manchmal einfacher sein, doch das könnte es immer. Ein Leben ohne Kinder ist einfacher, aber manchmal auch einfach nur langweilig.

Liebe Eltern, wenn man Euch heute sagt Euer Kind das da gerade wächst (nicht entsteht, es ist ja schon da) z.B. so wie Jolina das Down Syndrom hat, dann lasst Euch von Ärzten nichts erzählen,
lasst Euch nichts erzählen von Kindern die nichts lernen werden, die Euch immer nur Arbeit machen werden, die immer glücklich sind aber auch nie ihren Beitrag zur Gesellschaft leisten können.

Schaut einfach in die Gesichter von Eltern deren Kinder so gar nicht in "Bestelllisten"  zu finden sind.
Seht ihr da unendliche Traurigkeit? Nein! Denn diese Trauer vergeht.
Die Trauer und Wut das man etwas bekommt das man so sicher nicht bestellt hat und jetzt gibt es nicht mal ein Umtauschrecht.

Natürlich war ich traurig und ich dachte ich könne mein Kind nie wirklich lieben und was würden die Leute sagen und die Zukunft wäre sicher nur noch grau in grau und und und.....
Diese Traurigkeit wird Euch keiner nehmen, die gehört dazu, aber es wird vorbei gehen und ihr werdet lachen und glücklich sein und es ist Euer Kind.

Bei uns ist das Down Syndrom nicht das Große und Ganze das Jolina aus macht, es ist eine Begleiterscheinung die manchmal schon etwas nervig ist aber wenn ich sie so ansehe, dann ist ganz viel das sie wirklich ausmacht nicht dieses winzig kleine Chromosom das zu viel ist sondern der Rest ihrer Erbanlagen.

Jolina ist ein kleiner Minime - ich sehe so viel von mir in ihr, auch Fähigkeiten die zB Louisa die in vielem nach ihrem Vater kommt nicht hat.
Jolina hat die Gabe Dinge zu sehen und zu speichern die andere gar nicht wahr nehmen. Sie weiß genau wo was in der Küche liegt oder hin gehört, auch im Ferienhaus wo ja alles anders ist als normal geht sie der Großen zur Hand die nach 10 Tagen immer noch nicht weiß in welcher Schublade die Löffel liegen.

Natürlich sind das keine Fähigkeiten die später in der Schullaufbahn gefordert werden und die unsere heutige Gesellschaft als erstrebenswert ansieht, doch mir sind solche Leute tausend mal lieber als welche die es nicht schaffen ihre Gedanken und Eindrücke zu sortieren, die zwar geistig voll auf der Höhe sind, aber menschliche Interaktion nie gelernt haben oder auch nicht wollen.
Ich weiß wovon ich spreche, ich habe viele Jahre Bank-Azubis ausgebildet und auch einiges erlebt.

Gerade jetzt wo endlich die Sprache bei Jolina so richtig in Gang kommt erkenne ich den wahren Charakter meines Kindes immer mehr und der hat mit dem ewig grinsenden Behinderten, der eh nix rafft so gar nichts zu tun. Sie hat einen feinen Sinn für Humor mit Ansätzen zur Ironie (sorry das hat sie wohl von mir) sie weiß genau was sie will und versucht das auch mit allen Mitteln durchzusetzen (und Alle Mittel sind nicht nur "sooo lieb" oder freundlich sondern teilweise auch ein klein bisschen hinterlistig und vollkommen "normal" - an dieser Stelle muss ich leider die Idee vom immer freundlichen Menschen mit Down Syndrom kippen, die sind so unterschiedlich wie alle anderen auch, nur haben sie wohl weniger vorgefasste Meinungen und Schubladendenken und das lässt sie uns so sehen)

Liebe Eltern, ich weiß das über 90% aller Kinder mit Down Syndrom ihre Geburt nicht erleben, und dies aus Unwissenheit und Angst.
Lasst Euch keine Angst machen und was später einmal kommt, das können wir alle nicht wissen.

Wie konnte ich bei meinem 2. Kind so gelassen sein, obwohl es das Down Syndrom hat?
1. ich war schon Mutter und wusste das man sein Kind egal wie es ist und was es tut immer abgöttisch lieben wird (obwohl ich dann doch daran zweifelte als sie da war).
2. eine gute Freundin sagte mir: "Was hilft es ein gesundes, perfektes Kind zur Welt zu bringen und 3 Wochen später fällt es vom Wickeltisch, oder wird mit 2 Jahren vom Auto angefahren oder bekommt später eine schlimme Krankheit?"

Diesen Satz habe ich nicht vergessen, er birgt so viel Wahrheit und einfach die Tatsache das es keine Garantie gibt.

Liebe Eltern,
ich wünsche mir, das ihr bevor ihr Euch gegen Euer Kind entscheidet die Kraft habt mit Eltern zu sprechen die genau so ein Kind haben und Euch zeigen, das es gar nicht viel Kraft braucht, oder die Fähigkeit sich auf zu opfern, das einzige was es braucht ist das was man eh schon in sich trägt, die natürliche Liebe von Mutter oder Vater zu ihrem Kind.

Eure Martina





PS:
Ich werde oft gefragt was mich zu einem bestimmten BlogPost inspiriert hat, daher schreibe ich es gleich dazu.
Es sind meist viele Dinge und ein einziges Bild oder Wort lösen dann einen Post wie diesen aus.
Durch Jolina bin ich in eine ganz andere Erfahrensebene gerutscht, zum einen öffnen sich Menschen aus dem Umfeld plötzlich und erzählen von sich, Dinge die sie anderen nie erzählen würden. Das in ihrer Familie auch ein Kind mit Down Syndrom war, oder ähnliche Geschichten. In dem Moment merkt man das man ganz und gar nicht exotisch oder so viel anders ist.
Zusätzlich habe ich viele Kinder kennengelernt die eigentlich so wie bestellt geliefert werden sollten, doch dann gab es plötzlich "Eilzustellungen" Kinder die jünger sind in ihrer Entwicklung als die Kinder die (und jetzt sage ich das böse Wort) abgetrieben werden weil sie ein Chromosom zu viel haben, werden mit jeder erdenklichen Mühe der Medizin durchgebracht, wissend das schwere Behinderungen die Folge sind und auch die Eltern kämpfen und hoffen um ihr Kind, was ja auch richtig ist - doch genau so sollten Eltern kämpfen und hoffen wenn sie erfahren das das Kind Trisomie 21 hat.

Auf die Idee dieses Post bin ich gekommen durch betrachten einer Seite mit Bildern von Familien mit Kindern der unterschiedlichsten Behinderungen, darunter sehr viele mit später erworbenen, also nicht genetisch bedingt wie bei unserer Tochter. Und alle diese Menschen sehen  glücklich aus, das schafft kein Photoshop, das kommt von innen.

Ich wehre mich einfach gegen den Gedanken das man nur mit Perfektion glücklich sein kann und ich möchte es am liebsten jedem ins Gesicht schreien.
Manchmal gehe ich durch die Straßen und überlege wo sie gerade sind die vielen, vielen Eltern die 90% der Menschen mit Down Syndrom als zu unperfekt für ihr perfektes Leben ansahen.

Ich verurteilen keinen für die Angst, nein, aber ich verurteile das System das Eltern versucht zu suggerieren das sie der Gesellschaft eine solche "Bürde" nicht auferlegen dürfen.
Ich könnte mir Jolina später durchaus in der Altenpflege vorstellen und solche Menschen werden wir brauchen, die "Perfekten" werden sich doch lieber auch mit perfekten Menschen umgeben als mit Alten und Kranken, schon was zum nachdenken, oder?

Montag, 24. November 2014

Hoo-Hoo oder Eule wird Ohne Zahn - Drachen (zähmen) nähen leicht gemacht

Hoo-Hoo so heißt das neueste Mützen-E-Book von Mariele.

Mützen sind ja immer so ein Ding bei Jolina, denn ihr Köpfchen ist schon sehr klein und nicht jede Mützenform steht ihr gut, schlimm ist dann wenn die Non-Plus-Ultra-Mütze im Kindergarten spurlos verschwindet, ob des wirklich schwierigen Falls wie unserem wünsche ich der ganzen Familie des Kindes das sich die Mütze wohl unter den Nagel gerissen hat und dessen Eltern nichts dagegen getan haben heftigen Haarausfall.

Ja, Mützen sind wirklich ein ganz, ganz schwieriges Thema und daher bin ich bei Probenähen von Mützen für Jolina extrem vorsichtig.

Eigentlich muss Louisa immer herhalten, doch dieses Mal dachte ich, ach ne neue warme Mütze für den Kindergarten, ich wage es.


Die Mütze ist wirklich leicht und schnell genäht und wenn man nicht so dämlich ist wie ich und sie Applis falsch rum annäht ist man noch schneller.
Ich habe Jolinas Hoo-Hoo Wimpern verpasst.
Und seht ihr, obwohl ich gemessen hatte ist die Mütze immer noch "reichlich"  sie wird sie 2 Winter tragen können, falls nicht ein anderes Kind denkt es müsse auch so eine Mütze haben.

Als Louisa die Mütze sah meinte sie: "Ohhh was eine schöne Mütze!"
Ich bekam Hoffnung und fragte: "Willst Du auch so eine? Du magst doch Eulen!"
"Nööö! Da bin ich schon zu groß zu!"

Trotzdem war ich mutig und dachte die nächsten Vorfahren der Vögel sind ja die Dinos und ganz so viel anders ist ein "Ohne Zahn" ja auch nicht. (Marie hat auch nicht mit mir geschimpft)
Also grüne (kommt auf dem Bild gar nicht rüber) giftgrüne Ohne Zahn Augen genäht und dem Kind gezeigt.

Louisa weigert sich zwar ein Unterhemd zu tragen, da man sich darin kaputtschwitzt, aber bei über 10 Grad Plus trägt sie diese Mütze fast ununterbrochen, also war es gut das ich mutig war und die Eule verdrachifiziert habe.



Die Mütze bietet Euch viele Möglichkeiten auch bei der Stoffwahl und für Jolina werde ich noch eine kleinere (Babygröße grrrrr) nähen werde die mit Plüsch gefüttert ist und außen einen tollen Sweat (die darf aber nicht in den Kindergarten)




Mehr Hoo-Hoo gibt es bei Mariele, so bezaubernde Models und Mützen da möchte man fast in einem Loch verschwinden.



Viel Spaß beim nachnähen
und für so Appli-Deppen wie micht gibt es die Plotterdatei inklusive
mit perfekten Eulenaugen
(aber richtig rum bügel muss man trotzdem, hihi)


E-Book: Hoo-Hoo bis 26.11 zum Sonderpreis
Stoffe: Fleece aus dem Chaosstoffberg
Models: Louisa und Jolina
Fotos: JoLou
verlinkt zu: OutNow


Geschenktipp in gelb Minions von MTW oder in rosa würde ich sie vielleicht auch lieben....

Ich habe ja was gelb,
jedenfalls wenn es sich in Film und Fernsehen tummelt und keine Streifen hat wie Maya und Willi.
Ich mag die gelbste Familie nicht, da kann man mir noch 10 Mal erzählen die seien sozialkritisch, dann gibt es da noch so gelbe Kinder und diesen grauenhaften Schwamm, das alles hat mich schon etwas gegen die neue gelbe Schwemme eingenommen, diese Dinger die aussehen als wären sie das Innenleben von Ü-Eiern nur mit Augen.

Ich hab Louisa schon immer gefragt was das denn für Dinger seien und sie gab mir die erschöpfende Antwort: "Ey, Minions!" Als würde das alles erklären.
Ich nahm es hin das Minions eben Minions sind und sie kamen in meinem Kopf in die Schublade gelb=blöd=kommt hier nicht rein.

Da hatte ich aber nicht mit den Quatschnasen von Hallimash gerechnet.
Da kam einfach eines Tages ein Riesenpaket und nachdem nicht der Name unserer Nachbarn drauf stand sondern meiner fragte ich mich was ich in geistiger Umnachtung denn da wieder bestellt hatte.

Ihr könnt ja mal zuschauen wie das Auspacken dann so war:



Somit wohnen jetzt zwei gelbe Typen bei uns, einer der einen Pfeil abschießen kann und einer der mit leuchtenden Augen auf Händedruck ein bisschen vor sich hin brabbelt und kauderwelscht.

Aber was wichtig ist, die Mädels sind ganz verrückt auf die gelben Dinger und da schmilzt doch jedes Mutterherz.



Ein bisschen schlauer bin ich jetzt auch und weiß jetzt etwas mehr über die Minions als das sie eben Minions sind.

Klein, gelb, ein bisschen doof, aber total süß – die Minions!

Das Phänomen Minions ist mittlerweile in jedem Haushalt angekommen. Und
dies unterstreicht nicht nur die aktuelle Studie des Münchener Kinder- und
Jugendforschungsinstitut iconkids & youth, die dem Thema das größte Hype-
Potential zuschreibt, sondern auch ein einfacher Blick ins Internet. So knackte
beispielsweise die Facebook-Seite der kleinen, gelben Wesen jüngst die Marke
von unglaublichen 27 Millionen Anhängern.
Illumination bringt kommenden Sommer den Animationsfilm „Minions“ nach
Deutschland. Filmstart ist pünktlich zu den Sommerferien am 2. Juli 2015.

Gelernt habe ich auch ein paar Namen, ja die haben auch Namen: Stuart, Dave, Tim, Bee Doo Fireman und wenn ich jetzt noch mal schaue könnte ich auch erzählen wie unsere Spielfiguren heißen.


Irgendwie verschmilzt die Minion-Latzhose mit Jolinas Jeans, lustig


Was mir auch gefällt ist das ein Familienunternehmen diese gelben Eier herstellt.

Mondo Thinkway Toys (MTW)

Das italienische Familienunternehmen Mondo ist seit 65 Jahren berühmt für
seine Sportbälle und innovativen Sportbeläge, die bis hin zu den Olympischen
Spielen zum Einsatz kommen. Innerhalb der Gruppe Mondo ist Mondo
Thinkway Toys einer der größten Lizenznehmer im Spielwarenmarkt. Mit dem
Sortiment rund um die frechen Minions-Figuren aus den Filmen „Ich einfach
unverbesserlich“ wird MTW dem großen Hype gerecht.



Natürlich habe ich auch ein paar Links für Euch, einen zu Amazon mit verschiedenen Minions
Und hier einen zur "Androhung" Weihnachten würde gelb werden.

Wobei, da fällt mir auf, ich habe noch nie einen gelb geschmückten Weihnachtsbaum gesehen, falls ihr einen in der Hinterhand habt, schickt mir den Link mal per Kommentar, das muss ich sehen.

Allerdings habe ich auf dem nächsten Bild mal versucht rosa und gelb zu kombinieren.



Also, wenn ich Euch jetzt auf gelbe Ideen gebracht habe, Eure Kinder werden Euch und den Mondo Minion lieben



Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Freitag, 21. November 2014

Fotokalender sind das ideale Geschenk für Großeltern - meine Erfahrung mit Snapfish

Es geht mit Riesenschritten auf Weihnachten zu, aaahhhh wie konnte das passieren? Es war doch gerade erst September und das Schuljahr hat begonnen.

Kennt Ihr das auch als Eltern?
Omas, Opas, Tanten und viele andere Menschen möchten von Euch wissen was sie den lieben Kleinen zu Weihnachten schenken sollen und erwarten das du SOFORT etwas aus dem Ärmel schüttelst.

Da ich das schon weiß kaufe ich alle Geschenke selbst und verteile dann, zusätzlich muss ich dann aber auch Geschenke von uns für die Großeltern besorgen um dann an Weihnachten wieder zu hören "Aber ihr sollt uns doch nichts schenken!"
Haben wir auch schon gemacht, aus lauter Verzweiflung weil uns nichts eingefallen ist.

Dabei gibt es doch ein Geschenk das man Großeltern jedes Jahr zu Weihnachten schenken kann und sie sich immer wieder aufs Neue ein Loch in den Bauch freuen.

Einen Fotokalender mit den Enkeln

Dieses Jahr war ich endlich rechtzeitig und habe heute Morgen ganz fix zwei Kalender gestaltet,
ich habe zum ersten Mal das Kalenderprogramm von Snapfish getestet und war echt begeistert wie schnell und einfach das ging (okay, wir haben inzw. auch Ratz-Fatz-Fix-Internet, aber auch ohne wäre das Programm wunderbar einfach und bietet viele Möglichkeiten der Gestaltung ohne das man vorher Mediendesign studieren muss).



Man kann direkt online gestalten und probieren, hat viele Hintergründe und Layouts.
Bilder von den Rüben habe ich auch genug auf der Festplatte aber es wäre für den Kalender 2016 mal wieder ne Idee wieder so eine Aktion wie damals zu fahren.



Zusätzlich kann man die Bilder auch noch online bearbeiten, so habe ich hier die Helligkeit der beiden Bilder aneinander angepasst, damit es einfach stimmig ist.

Am Ende war ich hochzufrieden mit mir und ein einfacher Klick machte aus einem Kalender zwei und somit bekommen beide Großelternpaare ihre Jahresdosis Enkelkinder wenn wir uns schon persönlich so selten sehen können.





Mit einem Snapfish Gutschein den ihr Euch hier schnappen könnt, könnt Ihr auch noch richtig vorweihnachtlich sparen.

Meine Fotokalender sollen übrigens schon am 26.11. hier ankommen, ganz schön schnell trotz Weihnachtswahnsinn. Und dann zeige ich Euch im Edit noch ein Bild.

Zusätzlich habe ich auch noch Weihnachtskarten bestellt, denn in meinem Wahn habe ich eine quadratische Karte gestaltet und mir keine Gedanken gemacht wo ich die jetzt ausdrucken kann, okay, bei Snapfish geht das und sogar noch mit Umschlägen dabei, dieses Jahr gibts tolle Weihnachtspost von uns, juhu!!!!

Natürlich gibt es auch noch andere Fotogeschenke dort, wie Trinkflaschen, Brotboxen, Blöcke die sind dann auch tauglich für Freunde und Kinder.

Hier werde ich Euch dann nach dem 26. noch Bilder zeigen vom Original, ob man sich gefreut hat weiß ich aber erst ab dem 25.12, doch ich gehe fest davon aus.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Donnerstag, 20. November 2014

RUMS mit Sternen

Ich zeige Euch heute mein neues Lieblingsshirt
es ist so wahnsinnig bequem und endlich habe ich am eigenen Arm die Erfahrung gemacht: Breite Bündchen sind mega-bequem!
Ich fände es bei mir etwas seltsam sie Mitwachsbündchen zu nennen, hihi, ich habe die Hoffnung schon lange aufgegeben noch etwas weiter zu wachsen.


Bei dieser Miss Molyn nach dem neuen E-Book von Killertasche habe ich einfach mal Bündchen und Innenshirt weggelassen.
Genäht habe ich die gleiche Größe wie hier allerdings ist der Stoff etwas fester und das Shirt erscheint dadurch viel enger.
Eigentlich kommt am Ausschnitt eine Öse rein durch die der "Bändel" gezogen wird um die Weite des Ausschnitts zu regulieren, da ich aber immer noch keine Ösen hatte (war ja schon früh genug beim Probenähen gesagt worden, tztztz) und weil ich Knopflöcherschisser bin habe ich mutig einfach ein Loch in den Jersey geschnitten und warte jetzt einfach ab was passiert... hmmmmm, aber ein Bündchen hat man ja schnell mal ausgetauscht (wobei flicken und abändern ätzend ist für mich und wohl für die meisten, ich nähe lieber neu)

Ich trage meine Sterne mit Begeisterung und traue mich damit sogar raus, obwohl manche hier im Ort wohl den Kopf schütteln wieso die Alte jetzt mit Schlafanzug rum läuft.

Noch mehr RUMs gibt es hier


Stoff: Biojersey von Lillestoff
Model: Frau JoLou die kopflose Näherin
Fotos: JoLou
verlinkt zu: Rums und Outnow

Dienstag, 18. November 2014

Puppenliebe - Das Weihnachtsgeschenk für nähende Mädchenmamas


Wer kleine Puppenmamas zur Tochter hat weiß:

Puppenkleidung ist teuer,
Puppenkleidung besteht meist aus fragwürdigem, schlecht vernähten Material
Puppenkleidung ist meisten rosa und sieht immer gleich aus


Eigentlich höchste Zeit das sich da was tut.

Vorhang auf für Puppenliebe



Es ist nicht so das es nicht Anleitungen für Puppenkleidung gäbe, aber so geballt ist es mir noch nicht unter gekommen.
9 Schnittmuster in 2 Größen, das ist schon ein richtiges Brett.


Angefangen hat alles mit einem geplanten Freebook für eine Puppenfeli in einer Größe.
Eigentlich wollte ich ja nie Puppenkleidung nähen, finde ich ja schon Klamöttchen in Größe 56 zu filigran um mir nicht die Finger beim nähen zu brechen.

Doch Sätze die mit eigentlich beginnen...., kennt Ihr, oder?

Da Jolina nur eine kleine Baby Annabel ihr eigen nennt musste Louisa Puppe mit dem Karl Dall Auge das erste Teil probe tragen. Das Auge wurde übrigens beim ersten Jolinakontakt verletzt.



Schaut ihr jetzt auf Püppi oder was da so im Stoffregal liegt?

Natürlich sind auch das Mützchen und die Stulpen selbst genäht und im E-Book enthalten.





Und es kam wie es kommen musste, nach nur einigen Bildern von Probenähergebnissen war klar:
Jolina braucht dringend eine Puppe zu Weihnachten.
Ich bin mal gespannt was sie zu diesem kleinen Wonneproppen sagt. Die Puppe hatte übrigens keinerlei Zubehör und auch keine Kleidung (da musste ich praktisch unbedingt einiges nähen) und sie kam nur in einer Plastiktüte ohne vielfache Umverpackung, so könnte das öfter sein und es hat sich auch am Preis bemerkbar gemacht.



Ich zeige Euch mal was, nicht erschrecken.
Inzwischen ist dieser Berg in eine neue Kiste im Nähzimmer umgezogen, das sind meine Jerseyreste, die schreien danach Puppenkleidung zu werden, vielleicht aber auch Applis, oder ach ich weiß nicht, ich bin ein Stoffmessi.....




Und hier ist also das namenlose Baby, das wohl auch namenlos bleiben wird, denn Jolina findet Spielzeuge sollten keinen Namen haben, die heißen, Baby oder Puppe oder Barbie (wobei das ja kein Name ist sondern ein Sammelbegriff für deformierte, wasserstoffblonde Kultobjekte)




"Baby" trägt ein "Goldlöckchen" eine als Beanie genähte "BigBow", "Beinschmeicheleien" und "Stulpenliebe"



Besonders cool ist, das es all die Schnitte auch für Kinder gibt und somit ab sofort Puppenmama und Puppenkind im Partnerlook losziehen können.
Bei uns natürlich jetzt nicht dokumentierbar, da "Baby" ja noch eigentlich in der Weihnachtswerkstatt des Christkindes ist.

Hach meine Hormone, so Puppenfüßchen wirken fast so wie Babyfüße


Aber zum Feli-Nachthemd gab es dann auch Söckchen und ich nehme noch Wetten an wie schnell diese Söckchen irgendwo hier im schwarzen Loch, oder Bermudadreieck im Wohnzimmer verschwinden werden.
Am Sonntag suchte der Papa mit Staubwedel und Besen und sonstigem Zubehör in jeder Ritze, in jedem Versteck nach 2 Schienen der Lego Eisenbahn, die nun nicht mehr fahren kann, und diese Schienen sind ja nicht gerade winzig, so wie diese putzigen Söckchen, sind aber trotzdem spurlos verschwunden.

Aber ich habe ja genug Stoffreste um Neue zu nähen, also Socken, keine Schienen.





"Baby" hat auch noch ne Lola bekommen und noch andere Beinschmeichler und noch 2 weitere Hosen die ich nich gar nicht geknipst habe, die Sucht hat mich erfasst....




Eigentlich sollte Jolina keine weitere Puppe bekommen,
eigentlich wollte ich NIEMALS Puppenkleidung nähen
eigentlich sollte ich es doch besser wissen



Ihr habt noch genug Zeit bis Weihnachten,
die Schnitte sind wirklich ratz fatz genäht
und Eure Puppen sehen endlich nicht mehr aus wie rosa Einheitssoße


E-Book: Puppenliebe und Freebook Feli von rosarosa
Stoffe: Jerseyreste - hier von Lillestoff und swafing und AfS
Model: Das Baby ohne Namen
Fotos: JoLou
verlinkt zu: Outnow