Samstag, 31. August 2013

Langarm Talia ist da!!!!! Holt sie Euch als Ergänzung zum E-Book

Ich musste ja so an mir halten noch nicht zu zeigen was ich genäht habe.

Und hätte ich etwas mehr Zeit wären es auch mehr als 3 Talias geworden.

Also macht auf drauf gefasst

der Herbst und Winter wird Talia


Wie bekommt Ihr die Langarm Schnittergänzug?

Wenn Ihr die Talia bei DaWanda: klick

gekauft habt,

schreibt dort in dem Kauf einfach eine Nachricht.

Einmal am Tag wird dann die Langarmergänzung per Mail verschickt.


Weil es etwas kuschliger sein soll habe

ich in meine Lillestoffkiste gegriffen

und habe 3 Talias

aus wundervollen GOTS-BIO-Jerseys gezaubert.
Ich LIEBE diesen Stoff
und Louisa auch,
das sind meine Gene!
Die Talia schmeichelt einfach Jolinas Figur
und ich glaube sie liebt ihre Schneewittchen-Talia auch

ganz ohne Schnick oder Schnack
aber wundervollem Stoff für große Mädchen
(diese Talia in Größe 122/128 steht ab morgen im Shop zum Verkauf)


Wie Ihr habt den Schnitt noch nicht?
Jetzt aber schnell zu Lieblingsnaht ;-)

Eure 




Stoffe: Lillestoff

Freitag, 30. August 2013

Sew along - Los gehts

Na! Das kann jetzt etwas holprig werden.


Ich bin ja der etwas andere Nähtyp.

Werke entstehen oft erst beim nähen.

Stoffe suche ich selten mit Hintergedanken.

Eher wenn ich da stehe etwas bestimmtes in meinem Chaos suche

und dann plötzlich etwas finde an das ich mich nicht mehr erinnere.

Aber jetzt halte ich mich mal ein bisschen an Regeln

und lasse mir Zeit

oder tue nur so, mal sehen.


DER SCHNITT:

Der steht bombenfest.

Es wird eine Mia von rosarosa.

Jolina hat ja schon eine HammerMia vom Probenähen


und es wird Zeit, dass sie die auch mal anziehen darf.

Im Kiga geht das GAR NICHT!!!!!

Nicht mit einem Streichel MilliStoff!

Louisa soll auch eine bekommen.

Baumwolle außen, Fleece innen,

so wie Jolina.


DER STOFF:

Mal sehen....

Louisa ist so zwischen rosa Glitzerfee und saucool

ich lasse sie selbst auswählen

und werde in meinem Kontrollwahn regulierend eingreifen.


SONST NOCH WAS?

Och ich hab ja Zeit.

(Das kann gefährlich werden bei mir,

aber heute ist eine Mia in ein paar Stunden vom Schnitt ausdrucken bis Foto machen entstanden.

Unter Druck arbeite ich am besten)

Ich werde vielleicht was sticken

oder mir ne Stickdatei kaufen *hust*

vielleicht lasse ich mir was von Frau Hasenohr häkeln

und Bänder hab ich ja bis zum abwinken hier.

Mal sehen, ich weiß das doch vorher nicht, menno!!!!!

Wer noch einsteigen will, na los: klick


Man sewt sich

Eure


Donnerstag, 29. August 2013

Von Übermüttern, Nachmachern und Klugscheißern.....

....ahhhhhhh

"Mama, die Frau hat Scheiße gesagt!"

Oh ja, und auch das tue ich wieder, teilweise, wenns gerade passt.

Und da sind wir schon beim Thema :-)

Die Welt der Übermütter, verunsicherten Hilfesuchenden und den besserwissenden Müttern die mit erhobenem Zeigefinger an jeder Spielplatzecke, vor Mc Donaldstüren und Schulparkplätzen stehen.

Als ich mit Mitte Dreißig das erste Mal schwanger war verbrachte ich meine Freizeit gerne mit Lesen.

(Heute frage ich mich Freizeit? was war das nochmal und Lesen? ja die Elternbriefe aus Schule und Kindergarten und gestern den Zettel in der Kindergartentasche "Wir haben Läuse in der Einrichtung" waaaahhhh, sowas WILL ich gar NICHT lesen!)

Zurück zum lesen, Bücher waren meine Quelle der Entspannung und nichts lag näher als mir Bücher über Schwangerschaft, Geburt, Kindererziehung bla bla blub blub zuzulegen.

Sehr schnell merkte ich, man schrieb entweder gerne Wort wörtlich von einander ab, oder dann doch total anderer Meinung war.

Es ist wie im wahren Leben.

Heute bin ich in vielen Dingen wirklich tiefenentspannt.
Grund dafür ist unter anderem, dass es für mein Kind mit Extra-Chromosom keine Bücher gibt. Jedenfalls nicht viele und schon gar nicht im Null Acht Fünfzehn Buchhandel.

Ich habe gelernt, dass Alles sowieso anders kommt als man das plant, das ist ein ungeschriebenes Gesetz mit Kindern und ein gutes Bauchgefühl ist immer das Richtige, jedenfalls genau in dem Moment.

Bei Kind Nr. 1 habe ich mich überzeugen lassen, dass Kinder gerne getragen werden, dass man dann mit einem Tragetuch die Hände frei hat und die restlichen Vorteile kann man in unzähligen Abhandlungen der Pro-Trage-Mütter lesen.

Ich kaufte mir ein sauteueres Tragetuch und fühlte mich so innovativ damit. "Haha, ihr Kinderwagen-, Babywippen-Mütter, hier komme ich!"

Mein Kind wollte aber nicht ins Tuch, es war eines der seltenen Babys das keine Nähe ertragen konnte, es wollte nicht eng umschlungen sein, es wollte sich frei bewegen, ständig strampeln, wuseln, Freiraum haben.
So ist sie noch heute, eine Umarmung lässt sie erstarren, aber ich bin ja ähnlich......

Das Tuch lag in der Ecke bis Kind Nr. 2 kam, doch obwohl sie sich Nähe wünschte und tragen das Höchste für sie war konnte sie nicht ins Tuch, denn durch ihre schlaffen Muskeln war es unmöglich sie durch die ausgefeiltesten Wickeltechniken richtig zu stützen.

Das Tuch müsste ich nach über 7 Jahren unbedingt mal zum Verkauf anbieten.

Seht Ihr, es kommt immer anders.
Das letzte was ich in dieser Situation gebraucht hätte wäre eine Mutter gewesen die mir erzählte, dass es für die Hüfte toll sei zu tragen oder für die Mutter-Kind-Bindung, bla bla, bla.


Es ist wohl typisch für unsere Zeit oder unsere Nation die eigene Meinung als die alleinig richtige anzusehen, ist sie ja auch für die einzelnen Leute, aber die passt doch nicht auf alle.

Ich sage meine Meinung gerne wenn ich gefragt werde, aber ich drücke sie nicht jedem aufs Auge der sie nicht hören will.

Diese Abhandlungen gibt es dann nicht nur zum Kinder tragen (wobei dann da noch ein Krieg der Tragetechniken tobt).

Die gibt es auch über:

- Stillen oder Flasche (Oh jeh, da hab ich auch meine Geschichte hinter mir....)
- Wegwerfwindeln oder Systeme zum waschen
- Klamotten gebraucht oder neu
- Schlafsack oder Decke
- Fernsehen ab welchem Alter oder am besten erst ab 18
- und ganz Neu in der Kampfarena der Müttergiganten, RÜCKWÄRTS GERICHTETE KINDERSITZE

Ich finde das wäre doch mal ne Idee für ein neues Format in einem von mir sehr gemiedenen Privatsender.
Mütter-Schlammschlachten um die allein gültige Meinung.
Ich könnte mir auch schon die Jury vorstellen, sag jetzt aber nix dazu.

Ich rufe allen Müttern zu:

WIE IHR DAS MACHT IST DAS SCHON RICHTIG!


Wenn ich mir Statistiken so ansehe finde ich einfach keine Einbrüche in gewissen Jahren weil die Kinder da eher auf den Rücken oder die Seite gebettet wurden.
Und ich kann auch aus Kopfformen keine Geburtsjahre ablesen, weil man in den 80ern auf die Seite gelegt hat und in den 70ern auf den Bauch.

Warum ich das schreibe?

Weil ich mich mal irgendwo auskotzen muss, sorry, als Admin einer großen Gruppe lese ich da oft so haarsträubende Dinge, dass ich am liebsten nie wieder in die Gruppe schauen möchte weil ich dieses Gezanke und Gekeife um Kleinigkeiten nicht mehr ertragen kann.
Aber ich muss da reinschauen und auch noch diplomatisch schlichten.

Manchmal würde ich diesen Zeigefingerdamen gerne mal nen anderen Finger zeigen und ihnen sagen sie sollten anstatt andere Mütter zu maßregeln lieber mal ihren Plagen zeigen was ein Standpunkt ist, und auf diesem zu beharren Erziehung genannt wird und Konsequenzen die Folge daraus sind.

Vielleicht haben wir verlernt unsere Kind zu maßregeln und weil es uns Müttern im Blut liegt müssen wir eben andere Mütter auf den rechten Weg bringen.

In diesem Sinne tut was Ihr für richtig haltet.

Eure

Mittwoch, 28. August 2013

8 in "Nix wie enunner" oder Clan+Chaos auf dem Jahrmarkt

Hallo!

Wie versprochen zeige ich Euch mal ein paar (viele) Bilder von unserem Jahrmarktsbesuch.

Allerdings ist Sontje gar nicht das was man bei uns "Kerwedier" nennt.

Es war ihr zu voll, zu laut, zu VIEL von allem, dabei war am Samstag wirklich wenig los auf dem Jahrmarkt.

Louisa und ich sind da anders, es kann gar nicht genug Action um uns herum sein und laut? Haha, laut sind wir selbst, und wie.

Zum Glück gibt es auch ruhige Inseln, allerdings lasse ich da mal zwischen drin ne Geschichte erzählen, puhhhh.

Jetzt aber Bilderflut los!


Wir stürmen die Jahrmarktsbrücke


Noch jemand ohne Fahrschein?





Ein Schluck auf den Schreck

Außerirdische?


Und an dieser Stelle eine kleine Geschichte von Mama:

Das Jolina eine Weglauftendenz hat war uns ja klar und bisher waren wir uns immer sicher welche von der schnellen Eingreiftruppe zu sein, die immer eine Hand am Kind haben und denen Jolina nicht so schnell entwischt.
Uns ist ja schon immer bewusst, dass unser Kind zwar einen Behindertenausweis hat, aber sicher nicht doof ist.
Nein, sie ist schon gerissen, diese kleine Rübe. Wen auch manches länger dauert bis es erfasst wird und dann erlernt, was ruck zuck geht ist den entscheidenden Moment zu finden wann der Fokus von ihr weg geht.
Auch im Kindergarten können sie ein Lied davon singen, sitzt Jolina beim anziehen brav auf ihrem Stühlchen und man denkt sie könne kein Wässerchen trüben, sobald eine Erzieherin sich einem anderen Kind zuwendet um zu helfen flitzt Jolina ab durch die Mitte.

Nun suchten wir uns dieses ruhige, übersichtliche Plätzchen um eine Kleinigkeit zu essen.
Jolina sitzt auf der Bierbank links und rechts von ihr stehend und sitzend Erwachsene, eine scheinbar leicht zu kontrollierende Situation.
Dann war kurz der Kellner da um die Getränke aufzunehmen, nur kurz...

"Wo ist Jolina?"
4 Erwachsenen geht der A.... auf Grundeis.
Der riesengroße Jahrmarkt, ein Kind ohne Gefahrenbewusstsein, das nicht wirklich sprechen kann und das auch nicht mit Telefonnummer markiert ist. HORROR!!!!

Sie muss innerhalb von Sekunden von der Bank gerutscht sein und weg gerannt.

Es sind nicht viele Menschen dort, man müsste sie noch in eine Richtung laufen sehen, NEIN!

Sie hat zum Glück den Weg vom Jahrmarktsgelände weg gewählt, ob dort freier Zugang zur Bahnlinie bestand will ich mir nicht ausmalen. Zum Glück war eine Haustreppe spannend für sie, so stieg sie hoch und man konnte sie entdecken.
Die Schimpfe die sie von Anja bekommen hat war angemessen und wirkte aber nur wenn Anja sie ansprach.

Für uns wurde schmerzlich klar, dass wir künftig nach Sicherheitssystemen für unser Kind Ausschau halten werden, Chips, Schlüsselsucher oder Anbindesysteme, wir werden es testen und auch weiterhin manche Situationen einfach vermeiden. (Ich gehe fast nie mit Jolina einkaufen und was tue ich wenn sie nicht mehr in den Einkaufswagen vorne passt? Schuhe kaufen .... - das letzte Mal hatte ich hinterher Herzprobleme. Vieles wird anders wenn die Kinder mobil werden, manches einfacher, manches schwerer, alles aber anders.)

Aber genug mit dem Exkurs mit dem kleinen Schrecken.
Weiter gehts mit schönen Bildern.


Er kam plötzlich mit Jahrmarktsfähnchen,
so müssen ihn die zwei Mädels bezaubert haben


Ohne Worte



weiter gehts


na, bleibt das Kind trocken?

oder Anja?




oh weh, auf den letzten Metern nass gespritzt worden
Louisa fand das extrem doof

renn Kili, renn!!!!

schnell, nur nicht nass werden!!!!





DANKE Anja!
Danke für meinen ersten Ballon




Hey, Hey, Wi... ähh Sontje!


Ich hoffe Ihr konnten ein bisschen mit uns über den Jahrmarkt bummeln und wart nicht so erschrocken über meine kleine Extratour.

Noch immer schwebt mit weniger Luft mein Ballon in meinem Zimmer.
Und sobald ich ihn sehe rufe ich "Ontel" Ja, Mädchen stehen eben auf Pferde.

Bussis

Eure Jolina

Montag, 26. August 2013

ChaosClan oder ClanChaos

Hallo!

Ihr habt ja schon beim letzten Post gesehen, dass mich meine Freundin Sontje und ein Teil des Chaoshauses besucht haben.

Noch immer frage ich nach meiner Sontje und könnte ich alleine Zug fahren würde ich bestimmt schon in Richtung Franken im ICE sitzen, habe ich ja schließlich eine ausgeprägte Weglauftendenz die ja in Wirklichkeit eine Hinlauftendenz ist, hihi.

Es war so schön, aber seht selbst.

"Meine Sontje"
Sie ist so groß geworden
Ist sie nicht zum abknutschen?
(Nicht nur wegen der Schokokuchenkrümel *schmatz*)

Der Sandkasten war teilweise wegen Überfüllung geschlossen

und auch die Rutsche habe ich gerne geteilt



Girlstalk hinter dem Lavendel




Wer sehen möchte welche wunderschönen Bilder Anja hier geknipst hat schaut doch am besten mal rüber zu dem wunderschönen Bilderpost vom Chaoshaus

Ja wie?
Ihr dachtet unsere Eltern hätten nur Wasser getrunken?
Die doch nicht!!!!!!
Ich glaube wenn das Chaoshaus den Clan trifft, dann steigen die Cachaca-Aktien


manche mögen nur Salami zum Frühstück

andere sind happy wenns mal NutellaBrötchen gibt

Freundinnenfrühstück

Natürlich waren wir nicht nur zu Hause rum geschlumpft.

Das ist aber Stoff für einen weiteren Post, wenn meine Tippse mal den Hintern hochbekommt

Obwohl, ich sollte mal ganz lieb zu Ihr sein, denn sie war etwas krank die letzten Tage.

Bussis (Nutellafrei natürlich)

Eure Jolina