Sonntag, 30. September 2012

Heute ist letzter Tag fürs Lostöpfchen

die Stöffchen habe ich schon abgeschnitten und in einen Umschlag verpackt, nur die Adresse fehlt noch, das könnte auch Deine sein :-)

In dem Zug habe ich den Herzestoff auch mal verarbeitet und zwar zu Stulpen.

Jolina musste als Model herhalten obwohl ihr die Stulpen schon fast zu klein waren :-) Sind ja auch für kleinere Mäuschen gedacht, dafür ist die Mütze dann etwas groß ;-)

Schnell mal auf der Wickelunterlage übergezogen und schnell Bilder gemacht die das Chaos im Hintergrund offenbaren, hihi.

Ich bin gespannt was aus dem Gewinnstöffchen gezaubert wird.




Viele Grüße aus dem Losbüdchen

Martina

Samstag, 29. September 2012

Kleiner Ratgeber zum Einstellen des Mittagsschlafes

Hallo!

Kleine Babys müssen Mittagsschlaf machen, denn sonst würden sie es einfach nicht schaffen Ihre Eltern Abends vom gemütlichen Abend vor der Glotze ab zu halten und gleichzeitig Morgens um 5:00 schon munter im Bett zu sitzen und Aufmerksamkeit zu fordern.

Mit der Zeit gewöhnen die Großen sich aber an diese Ruhe im Haus und genießen diese sogar.

Dann spätestens ist es Zeit dieser Nachmittäglichen Ruhe ein jähes Ende zu setzen.

Wichtig dabei ist liebe Mitkinder und -kinderinnen nicht einfach friedlich nicht mehr zu schlafen und den Nachmittag friedlich zu verbringen.

NEIN! Das ist vollkommen FALSCH!!!!

Falls Ihr auch gerade darüber nachdenkt den Mittagsschlaf dem Kapitel "Vergangenes" zuzuordnen, dann achtet bitte darauf, dass Eure Eltern das auch wirklich bemerken.

Falls sie Euch versuchen ins Bett zu legen, dann müsst Ihr Randale machen und richtig laut und wütend sein.

Den Rest des Nachmittags müsst Ihr unbedingt ganz, ganz mies drauf sein. Ein bisschen heulen, extrem wild und ruhelos kommt auch gut und das Wort Neiiiin, muss im Minutentakt gebrüllt werden.

Natürlich seid Ihr am Anfang dieser Umstellung müde - das dürft Ihr NIEMALS zugeben!!!
Es kann aber sein, dass Euch der Schlaf einfach übermannt, meistens dann wann Ihr gar nicht dran denkt, mitten im spielen...



oder auch wenn Ihr Euch gerade gemütlich zu einer Sitcom vor den Fernseher gepflanzt habt,


Ihr müsst dabei aber dringend darauf achten, dass der Mann mit dem Holzhammer erst ganz spät kommt.

Damit bringt Ihr Eure Eltern in erhebliche Entscheidungsnöte, denn "ENDLICH IST RUHE, ahhhh, ENDLICH!!!!" allerdings: "Hilfe! Wenn Kind jetzt schläft, dann ist heute Abend an früh ins Bett gehen gar nicht zu denken und das wache Kind rockt auf dem Sofa bis in die Puppen!"

Wenn Ihr diese Tipps alle beherzigt, dann werden Eure Eltern mit Sicherheit zu schätzen wissen wenn Ihr endlich cool über den Nachmittag kommt und viel später in der Pubertät dann Morgens bis in die Puppen schlaft.

Den Eltern die das jetzt gelesen haben werfe ich ein Bussi zu und ein kleines teufliches Lächeln

Eure Jolina

Donnerstag, 27. September 2012

Der Herbst Hei Hussa saaaa - Achtung typisch Martina ;-)

Eigentlich mag ich den Herbst nicht und zwar weil nach dem Herbst dieser kalte Winter kommt.

Aber der Herbst hat auch seine schönen Seiten.

Es gibt endlich wieder Lebkuchen im Supermarkt, hihi

Bald ist Halloween und St. Martin und meine Tochter ist schon ganz hibbelig. (Wobei ich mich immer noch etwas an diesen amerikanischen Brauch knabbere, aber die stehn ja auch auf Oktoberfest, na dann lass ich Louisa auch an Haustüren klingeln und um Süßes betteln)

Die DaWandaTanten kommen ins Weihnachtsfieber

Ich gestehe die Kunden kaufen endlich wieder bei DaWanda ein anstatt ihr Geld für Hugo und Grillfleisch auf den Kopf zu hauen (Kicher)

Es gibt Neuen Wein und Zwiebelkuchen. (Keine Frage, morgen holen wir wieder welchen, müssen uns ja nur 3 mal umfallen lassen bis zum nächsten Winzer) Natürlich hat es auch kleine Nebenwirkungen in einem Weindorf, bei schönen Wetter hängt eine Dunstglocke von Weingärung über dem Ort und die Fruchtfliegen kommen durch alle Ritzen, aber hey, wir wohnen fast direkt im Weinberg und man fragt sich im Herbst wo diese Riesenweinvollernter den Rest vom Jahr stehen. Nein, Ihr glaubt doch wohl nicht, dass Wein noch von Hand gepflückt wird. Klar den gibt es auch noch, aber der wird selten und ist schon was besonderes.

...und das Glas Rotwein am Abend schmeckt wieder richtig gut zu Kaminfeuer, Spundekäs und Co.


Im Herbst ist Zeit für neue Fensterdeko
Diese Hexe "Schnabbelschnut" hat Louisa(6) gebastelt
Das Geld das wir für die Betreuung in der Schule bis 14:00 bezahlen geht bei uns wahrscheinlich komplett für Bastelmaterial drauf.
Jeden Tag kommt Louisa mit neuen Kunstwerken.
Gemalt gebastelt oder gebügelperlt
Wir bräuchten dann mal ne Lagerhalle für die frühen Werke einer angehenden Künstlerin

Im Herbst ist Zeit mal wieder jemand aus der Bloggerwelt ins reale Leben zu ziehen

Andrea von knit gossip hat mir ein Wanderpaket vorbei gebracht und natürlich haben wir auch noch gequatscht und werden das bestimmt wiederholen, trennen uns ja gar nicht viele Kilometer, aber der deutscheste aller Flüsse
Schade, ich hätte knipsen sollen bevor das Mitbringsel zu welken begann,
aber ist die Vergänglichkeit nicht typisch für den Herbst?


Im Herbst hat man wieder Lust am Sticken

Na, was ist das?

Bekanntlich ist nach einer neuen Stickdatei vor einer neuen Stickdatei ;-)
Deshalb erzähle ich Euch, aber nur Euch, dass am 1.10. eine neue Datei bei Buntlotte erscheint und sie ist auch herbstlich.


Der Herbst, der Herbst,
der Herbst ist da,
er bringt uns Wein heihussasa
Äpfel auf den Teller
Birnen in den Keller

Hei Hei Hussasa der Herbst ist da

Auch wenn ich den Herbst nicht mag, dieses Lied liebe ich.

Grüße aus dem Herbststübchen

Martina

Mittwoch, 26. September 2012

Ich werde groß

Hallo!

In der letzten Zeit gab es zwei Entwicklungsberichte über mich.

Zuerst 4 sehr eng und klein beschriebene Seiten vom PEp in Mainz und dann noch 3 Seiten vom SPZ


Ich kann Euch jetzt erzählen, dass ich wahrscheinlich 90cm groß bin, denn messen mag ich gar nicht, im U-Heft steht auch schon bei Größe "verweigert" drin. Ich wiege ca. 12 kg und bin damit eigentlich zu schwer für Mama und ihr gebrochenes Bein, naja.
In der Entwicklung entspreche ich ca. einem 2 jährigen Kind was eigentlich ganz gut ist und im Moment entdecke ich gerade die Sprache für mich.

Natürlich ist es für Fremde noch recht unverständlich wie bei den meisten Sprachanfängern, doof ist jedoch wenn meine Eltern mich auch nicht verstehen, denn Gebärden sind für Babys, ich spreche ja!


Ich kann auch so richtig schlecht gelaunt sein, vorallem wenn ich mal wieder keinen Mittagsschlaf gemacht habe. Den lasse ich immer öfter ausfallen würde ihn laut Mama aber noch dringend brauchen.
So kommt es dann auch mal zu Nachmittagen an denen ich 4-6 Stunden NEIN schreie, weine und extrem zum abgewöhnen bin.

Auch in beiden Entwicklungsberichten steht, dass ich zu Aufgaben fähig bin, falls ich Lust dazu habe.

Mist erkannt *kicher*


Doof ist auch, dass jetzt wieder der Winter kommt.
Ich ziehe doch so gerne meine Strümpfe aus, oder meine Hosen, oder was halt geht.

Dafür ziehe ich auch alle Kleider an die ich finde.
Louisas Unterhose als schicke Bauchbinde, Papas T-Shirt als Rock.....

Ich bin jetzt auch ein richtiges Kindergartenkind.
Morgens kurz vor Acht steht der Bus vor der Tür um mich abzuholen und kurz nach Zwölf werde ich wieder Heim gebracht.

Wenn Ihr meinen Blog mögt, dann könnt Ihr mir ja auch ein Herzchen bei BRIGITTE MOM schenken, ich würde mich riesig freuen einfach hier klicken

Bussis

Eure Jolina

Dienstag, 25. September 2012

DIY Nadelkissen

Ich zeig Euch mal wie ich ein Nadelkissen nähe.

Ich habe mir was rundes gesucht, das ne nette Größe hat
Ich fand diese Espressountertasse gibt ne prima Schablone

Dann zeichnet Ihr Euch zwei Kreise auf Stoff
zwei gleiche oder unterschiedlich bleibt Euch überlassen
also Stoffmuster, nicht die Kreise ;-)

man braucht:
Nadel, Faden, Schere
2 Knöpfe
2 Stoffkreise
Füllwatte

Ihr legt die Stoffkreise rechts auf rechts und näht sie zusammen
eine Wendeöffnung nicht vergessen
dann wenden und durch die Wendeöffnung Füllwatte rein stopfen
richtig prall muss es werden

Jetzt muss man von Hand ran (leider)
die Wendeöffnung schließen

Jetzt mit zB. Baumwollgarn ein "Päckchen schnüren"
und verknoten

mit dem überstehenden Faden vom verknoten nähe ich jetzt durch das Nadelkissen
auf beiden Seiten einen Knopf an
schön fest, dann kommt die Form erst richtig raus

fertig
Nadeln rein

und verschenken, oder selbst behalten


Grüße aus dem Nähstübchen

Martina

Montag, 24. September 2012

Frühling - Sommer - Herbst - Winter an einem Tag

Hallo!

Am Sonntag hatten wir alle 4 Jahreszeiten im Schnelldurchgang.

Okay, natürlich nicht in echt, aber auf der Bühne bei Louisas Ballettauftritt.

Dieses Mal hat meine Schwester mit ihrer Gruppe gleich drei Tänze getanzt und musste sich auch in 3 Kostüme werfen.

Psssst!
Bei einer Vorführung muss man schön leise sein!!!!

Wer war nicht leise?
Wer wurde von der Ballettlehrerin schon bei der Eröffnungsrede direkt angesprochen?
Wessen Mama wäre am liebsten in Grund und Boden versunken?
Wer hat seine Schwester nicht tanzen gesehen?
Wessen Papa musste mit seinem Kind rausgehen und sah seine Tochter nicht tanzen?

Na? Was denkt Ihr??????



Die kleine Tänzerin frisch geschminkt und voller Anspannung

Der Frühling

Ein kleines Vögelchen kündigt den Frühling an und flattert über die Schnee bedeckten Hügel

Die Sonne scheint und die Strahlen lassen den Schnee schmelzen

der Schnee zieht sich von den Blümchen zurück
und langsam werden die Blumen wach
recken sich zum Himmel und wachsen

Ein Mädchen das vorher Jacke und Mütze vom Winter weggeworfen hat pflückt die Blümchen und fängt das Vögelchen ;-)


Sommer

Die Sonne scheint
man liegt in der Sonne
die "Ballonkinder" (die ganz kleinen Ballettmäuse) freuen sich über die Ferien
und auch die Großen tanzen


Louisa hat ihr zweites Kostüm angezogen huscht für 2 Minuten in den Zuschauerraum und husch husch muss sie auf die Bühne zurück



Herbst

Erntedank


Loben und feiern

Winter

Winterkinder steppen
(übrigens steht  da hinten auch unser Schlitten und wenn unsere Nachbarn gesehen haben, dass wir den rausholen....obwohl, bei uns wundert man sich eh nicht mehr über was, hihi)

"Es schneit"
und es schneit wirklich!!!
Die weißen Flecken auf den Bildern sind "Schnee"
(der liegt jetzt auch bei uns im Haus)


Schlussbild der etwas anderen Art ;-)


Wie jedes Jahr hat sich Frau Bauer-Schramm etwas zauberhaftes einfallen lassen.
Ein absoluter Glücksgriff und Mama hofft, dass ich auch bald in den Genuss komme bei ihr tanzen zu dürfen.
Dafür muss ich jedoch lernen, dass der Mund zum lächeln ist und nicht zum quatschen, und dass man auf Aufforderungen nicht "Nein" zu sagen hat, jedenfalls beim tanzen.

Zu Hause tanze ich aber mit Begeisterung mit Louisa mit,

deshalb werfe ich Euch ganz Primaballerina (drunter geht eh nix)

Handbussis zu

Eure Jolina-Ballerina (ach ne, das ist die von Zapf *lol*)

Samstag, 22. September 2012

Eine Mütze fürs Ballett

Jaaaaaa, Ihr hört richtig.

Louisa braucht für Ihre Ballettaufführung morgen eine Mütze.

Da lag es nahe endlich den Dalapferdstoff anzuschneiden.

Meine Tochter hatte mal wieder keine Lust zum fotografieren

aber Mama droht immer mit "wenn - dann"

aber die Mütze gefällt Ihr, wenns auch nicht wirklich den Eindruck macht, hihi

...und anderen gefällt sie auch, die wollen sie sofort klauen

Jetzt lacht sie ja doch noch

und hier ein kleiner unscharfer Teaser von der Generalprobe
sie tanzt tatsächlich mit Mütze


Wer auch so eine zauberhafte Dalapferdbeanie möchte kann sie entweder bei JoLou im DaWandaShop bestellen oder mich auch direkt anschreiben.

Wer ein kleines Stückchen von diesem Stöffchen gewinnen möchte schaut mal oben rechts, die Verlosung ist noch offen, Ihr könnt Euer Glück versuchen und die beiden Traumstoffche gewinnen.

Grüße aus dem Nähstübchen

Martina

Montag, 17. September 2012

Blümeli für alle

Ab heute gibt es blümeli auch für Euch.

Die anderen Probestickerinnen und ich durften uns ja schon das Sträußchen ins Haus holen und uns daran freuen.

Die Datei ist wirklich eine Freude, weil man ganz schnell und ohne großen Aufwand seine Werke blumig verzieren kann. Ihr könnt mir glauben, wenn ich das sage, dann ist es wirklich easy, denn meine Stickie und ich leben in den letzten Monaten wirklich auf Kriegsfuß was oft mit abgebrochenen Nadeln oder Martina mit Schraubenzieher in der Hand endet. (Mein Mann würde jetzt sagen "Das heißt Schraubendreher!")

Bei den Blümelis gab es nicht ein Murren meiner Maschine, kein gerissener Faden, keine motzende Martina.

Wenn Ihr Euch auch im Herbst Blumen ins Haus holen wollt, dann schaut bei Buntlotte vorbei und nehmt Euch den Strauß mit.

für den kleinen Rahmen

für den 13x18 Rahmen
 Gezeichnet hat dieses Blumenmeer Christina:  http://mamalu-und-lu.blogspot.de/  
digitalisiert hat Sandra http://fadenqueeny.blogspot.de/ 

Und das habe ich daraus gemacht:

Eine blumige Tasche fürs Freundebuch oder eine Shoppingtour mit Mama

Ein Lieblingskleid mit blumiger Tasche

Ein MugRug
Hier habe ich nicht nur meine neue Näma getestet
sondern auch zum ersten mal einen "Putzlappen" vernäht
ich bin begeistert

Natürlich gibt es noch weitere Beispiele bei den anderen Probenäherinnen zu bewundern:

Bei

Tanja von ideenreich
Sandra von fadequeen
Simone von Naeh!geschick
Diana von faliju
Nadelia von nadelias
Kerstin von Glueckpilzig
Isabelle von numees
Annett von amajasea
Kathi von kathisnaehwelt
Christina von mamalu-und-lu

Wenn Ihr jetzt Blut geleckt habt dann nix wie los in den Blumenladen!
Ach Quatsch - natürlich müsst Ihr nur rüberklicken zu Buntlotte.

Schönes kann so einfach sein und aus diesem Grund werdet Ihr diese Blumen künftig wohl öfter als Zierde auf meinen Sachen sehen.

Viele Grüße aus dem Stickstübchen

Eure Martina

Sonntag, 16. September 2012

Ich hab ne Neue....

... Nähmaschine.

Okay, so neu ist sie nicht, ich hab sie mir vorm Urlaub schon beim großen A... gekauft und war gespannt was von dort wohl kommen mag. Für ne "richtig" Gute hab ich im Moment kein Geld.

Vor dem Urlaub hatte ich so viel zu tun, dass ich echt keine Lust hatte Beschreibung zu lesen.
Nach dem Urlaub.... da wars mit Nähen auch erst Mal nicht so prickelnd.

Aber dann, vorgestern, grrrrrrrrr, mein Teil das ich mir nur gekauft hatte um Sofakissen zu nähen war mal wieder nicht spannend.
Ich schraubte an der Oberfadenspannung, drehte unten am Rädchen ;-) und am Röllchen, nix, also schlug die Stunden für die Neue die tatsächlich noch jungfräulich verpackt im 1. OG stand.

erst mal Klebeband abziehen

freuen über eine Fadenspannungsautomatik *jubel/hüpf/freu*

und ein bisschen staunen über die vielen Stiche

Nachdem meine Familie am Freitag in Richtung Arbeit, Schule und Kindergarten verschwunden war schlug meine Stunde. Erst schnell noch eine kleine Vorbereitung und dann gings los

Was ich genau genäht habe kann ich Euch erst Morgen zeigen, denn das ist Teil vom Probesticken ;-)

Geradstich - ein Traum, Blätterranken - da muss ich mich erst an das Eigenleben des Transports gewöhnen, Wellenlinien - wie geschaffen für mein ...

Ja, am Montag gibt es eine neue Stickdatei bei Buntlotte und ich habe schon damit gezaubert, die macht Riesenspaß und ist auch tauglich für meine Zicken-Stickie. Ja, die ist auch nicht gerade immer meine beste Freundin ;-)

Eine kleine Nebenwirkung:

Kaum steht ne Nähmaschine da will Louisa nähen, ich versuche ihr immer wieder zu erklären, dass die Alte es nicht mehr tut, aber erzählt mal einer 6 jährigen etwas die sich was in den Kopf gesetzt hat.

Also durfte sie ne Naht an meiner Bestellung nähen *zitter* aber wirklich nur eine!!!
Ich möchte meine Neue solange sie noch neu ist GANZ FÜR MICH ALLEINE haben.

Frei nach Tolkien: "Mein Schaaaaatz!!!"



Bis Morgen.

Grüße aus dem Nähstübchen

Martina