Dienstag, 29. Mai 2012

wenn Kinder wachsen, dann.....

.... ergeben sich einige Folgen.

Aber wir wollen die Höflichkeit mal nicht beiseite lassen ;-)

Hallo!

Schaut mal, war ich nicht mal süß und klein?

Das Bild kennt Ihr bestimmt ;-)
Eine Folge wenn wir Kinder wachsen ist, dass uns die Kleider irgendwann nicht mehr passen und auch wenn sie wie ein Schatz im Schrank lagen und nur für besondere Gelegenheiten herausgeholt wurden und damit wir die immer gleichen Pullis verspucken und verschmuddeln konnten, irgendwann ist es Zeit die Teile aus dem Schrank zu nehmen, tief durch zu atmen und sie weiter zu reichen.

So will meine Mama ein paar Teile aus meinem Schrank weiterreichen, auch dieses Kleid vom Bild.

Klickt mal HIER


Wieviel ich gewachsen bin?
Man kann es nur erahnen ;-)
Heute sollte ich beim Kinderarzt gemessen werden - Mama hat ganz schön geschwitzt, hähä.
Zum wiegen musste sie mit einem schreienden, zappelnden Kind auf die Waage und dann uuups, peinlich, ohne Kind Differenz ergibt mein Gewicht und Mamas Gewicht, das sie freiwillig bestimmt nicht preis gibt.
Gibt es solche Tricks beim Messen auch? Nö!
Hinstellen, ich denke nicht dran!
Hinlegen und Metermaß wie beim Baby, nein, dann strample ich und ziehe die Beine ran.
Wenn ich was nicht will, will ich das nicht! Und lieber Kinderarzt, eigentlich kann ich Türmchen bauen, Tiere erkennen und auch laufen, nur eben nicht wenn das andere wollen, das ist DOWN SYNDROM - Ätsch!



Jetzt zeige ich Euch aber etwas das beweist, dass ich gewachsen bin, oder auch nur meine Arme, hihi.

Das wird wohl für eine kleine Weile reichen, aber was macht ihr dann?????

Ein aktuelles Bild von mir zeige ich besser nicht, dafür schnodder ich im Moment zu viel und sehe wenig lecker aus.

Schnodder-Bussis

Eure Jolina

Ein Traum Freebie von Engel-Elfen

Schaut mal was hier wieder tolles gezaubert wurde ein dickes DANKE auch an dieser Stelle :-)


Montag, 28. Mai 2012

Geburtstagsgeschenke für 6 jährige Mädchen

Nicht dass Ihr denkt ich näh hier gar nix mehr und grille und trinke mich fröhlich durch die warmen Tage.

Aber ich fände es langweilig 5 mal das selbe Shirt zu zeigen zwar in unterschiedlichen Größen, aber das wäre doch *gähn*

Was hab ich mich gefreut als Louisa auf einen Geburtstag eingeladen wurde und sie bei diesem Mädchen noch nicht war, juhu, so konnte ich wieder ein Kissen nähen, ich habe festgestellt, dass ich das liebe, nur haben alle Freundinnen von Louisa schon Kissen, hihi und Louisa maulte schon "Ich muss immer Stoff schenken", uuups.

Nun ja, sie musste ja nicht nur Stoff schenken sondern es waren Fillys und Fillys und Fillys dabei ;-)

und dieses Pony von Janeas World kann man doch auch als Filly durchgehen lassen, oder?

Dann war noch ein Kindergeburtstag angesagt, aber da hatte ich letztes Jahr schon ein Kissen gezaubert, also dachte ich zu einer Piratenschatzsuche muss was piratiges her.

Ein Utensilio in den Lieblingsfarben der kleinen Dame
(ja, es gibt auch Mädchen die nicht nur auf rosa stehen)
und wieder mit Janeas World bestickt
Den Schatz haben die Kids übrigens gefunden
und die Piraten hatten den sogar mit Kühlakku versteckt ;-)


Jetzt muss ich aber schnell zu Tisch, denn wir haben gegrillt, aber nicht all zu viel Neid bitte, ich habe dermaßen Mörderhalsaua, dass ich evtl. fast nix essen kann.

Grüße aus dem Grillstübchen

Eure Martina

Freitag, 25. Mai 2012

Conny Wenk (schon wieder, hihi)

Hallo!

Nein, ich will nicht schon wieder einen Hinweis machen auf Connys BlogPost mit Mamas 25 am Dienstag, nein, ich will Euch nicht schon wieder von Connys BlogPost von den Hühnern vorgackern.

Heute möchte ich Euch zeigen, falls Ihr es nicht schon längst gesehen habt, dass es noch einen Post von Conny gibt und zwar jetzt ein paar Familienbilder.

Und natürlich fliege ich, wie BEngelchen das halt so machen.


Mehr Flugbilder und zauberhafte Conny-Worte gibt es hier.

Viel Spaß beim anschauen.

Bussis

Eure Jolina


In the summertime....

...geht es doch einfach besser.

Auch wenn mich die Pollen quälen. Endlich Licht, Wärme und "keine Jacke mehr anzieh muss Wetter"

Ja und es wachsen verschiedene, leckere Dinge in meinem Garten:

Meine Minze
und damit mach ich keinen Tee
obwohl machmal einen orientalischen Tee
einfach schwarzer Tee und ein Minzezweig rein, lecker

Tomaten
okay, ich gebs zu diese sind gekauft
aber meine blühen schon

Limetten
Nö, die muss ich leider kaufen

doch damit kann man so leckere Sachen machen *schmatz*

So ein Limettenbaum wäre was Feines *träum*

FLEISCH und GRILLEN
Was wäre schönes Frühlingswetter ohne unseren Grill?
Ja, wir grillen Fleisch! Richtig schönes "Männer"-fleich ;-)
Ich bin keine dieser ich möchte ein trockenes Hühnchenbrustteil und ein bisschen Gemüse auf den Grill Frauen
natürlich kommen auch Zuccini auf den Grill wenn meine Mama mich fast damit erschlägt, aber immer FLEISCH

Und das kann man mit Minze und Limetten machen
PROST!!!


Ich mache meinen Mojito so:

1 - 1,5 Limetten achteln
1-2 Löffel Rohrohrzucker
ca. 10 Minzblätter

in ein Glas und stößeln
dann Sprudelwasser drauf, damit die Öle aus der Minze kommen
crushed Eis drauf, am besten fast bis zum Glasrand
5-8cl weißer Rum

Lecker

Ja, ich weiß, das ist nicht das Original Rezept, denn man nutzt nur den Limettensaft und nimmt weißen Rohrzucker, aber ich mache eben ein Caipijito, hihi

Ach ich liebe es In the summertime

Heute Grüße aus dem Garten (ganz ohne Stübchen)

Eure Martina

Mittwoch, 23. Mai 2012

In wundervolles Geschenk...

...hat mir Conny Wenk zum heutigen Geburtstag gemacht.

Danke.

Schaut selbst und zwar hier





Ich verschwinde jetzt mit lecker Rotwein auf die Couch und träume später in meiner neuen bunten Bettwäsche.

Martina

Montag, 21. Mai 2012

Ein wilder Hühnerhaufen bei Conny Wenk

Hallo!

Der Ruf nach mehr Bildern wurde schon laut, also schiebe ich noch einen Schwung hinterher.

Heute zeige ich Euch mal wie das so aussieht wenn 20 Hühner, Hähne und Küken irgendwo einfallen und ja, natürlich haben wir Aufsehen erregt und ja irgendwann ist auch der Wirtin mal kurz der Kragen geplatzt, wir sind halt schon ein chaotischer Haufen und wir haben uns erst Mal ausgebreitet, war ja bei dem Wetter um die Zeit auch noch kaum ein Gast da und die paar die da waren hatten vor Staunen offene Münder, hihi.

Jetzt könnt ihr auch mal staunen, los gehts:

Mal durchzählen, nein es sind nicht alle, hihi
Sagte ich doch, ein ganz schöner Auflauf
Sieht aus wie die "Wandergruppe 21 Plus"

Sonntag, 20. Mai 2012

Das muss ich Euch noch zeigen

Ich hab ja auch mal was gewonnen.

Einen MugRug bei Chiara04, angekommen ist der vor dem großen Hühnertreffen in Stuttgart letztes Wochenende und deshalb schiebe ich den Post jetzt hinterher.

Danke für die liebe Sendung

Meine Hühnertasse hat gleich mal zur Probe Platz genommen

Vielen Dank für den Gewinn und meine Gewinnerin von der Verlosung muss jetzt auch nicht länger warten, ich bin gestern endlich fertig geworden.

Grüße aus dem Trödelstübchen

Martina

Freitag, 18. Mai 2012

Auf Kuschelkurs in der Jugendherberge

Hallo!

Das wir uns mit ganz vielen Leuten in Stuttgart getroffen haben, das habt Ihr ja schon bemerkt beim letzten Post und wenn Ihr mit uns bei facebook "befreundet" seid, dann wurdet Ihr damit zugepostet, hihi.

Da man mit so kleinen Wirbelwinden wie uns immer etwas schlecht in einem Hotel aufgehoben ist und da es auch bezahlbar sein sollte und auch noch genug Zimmer für uns alle da sein mussten haben wir uns wieder für die Jugendherberge entschieden, das ist echt nicht mehr so wie früher.

Allerdings wäre die erste Wahl an diesem Termin die Herberge in der Stadt gewesen und nicht die direkt neben dem Wasen, denn es war Frühlingsfest in Stuttgart, aber die hatte obwohl größer nicht mehr genug Zimmer bei der Anfrage im Winter.

Jetzt zeige ich Euch mal ein paar Bilder die nur indirekt mit dem großen Shooting am Samstag zu tun haben, denn das war ja der Grund warum wir es tatsächlich alle 20!!! geschafft haben auf einem Klumpen zusammen zu sein und vielleicht sind es beim nächsten Mal sogar 22, gell Nike und Ulli ;-)


Die Anfahrt war für alle Stress pur
deshalb machen wir unseren Blödsinn mal im Sitzen
wofür die Mamas die uns sonst immer hinterherrennen sehr dankbar sind

Endlich habe ich auch mal diesen jungen Mann kennengelernt
Nils hat sich wacker geschlagen mit unserer verrückten Truppe :-)

Nudeln für die Nudel, hihi

Das sahen wir beim Blick aus unserem Fenster
da ist nur ein Block dazwischen
3 Mal umfallen lassen und man wäre dort gewesen
Die Betonung liegt auf wäre ;-)

Nachts sieht das toll aus
leider war es am Freitag tropisch warm, aber Fenster aufstellen war unmöglich
zu LAUT!!!
Der Lärm auf dem Fest war gar nicht das Problem, sondern die johlenden Leute auf dem Weg zurück zur S-Bahn

Trotzdem schliefen wir in den wundervollen Samstag der uns erwartete.
Doch davon erzähle ich Euch in einem anderen Post.

Nur soviel, es war HAMMER!!!

Am Abend wurden wir Kinder und Papa ins Bett verfrachtet und die 4 "Hühner" Beatrice, Nike, Ulli und Mama suchten sich einen Raum und packten die Taschen aus.

Nein!
Das war nicht alles, es gab auch noch Knabberzeug.
Wenn schon mal 4 Hühner nen Abend zusammen verbringen können muss es auch gemütlich sein

Ja, und dann kam ER
Nein! Unsere Mamas haben sich nicht zu viel hinter die Binde gekippt.
Halluzinationen kann man ja nicht fotografieren.


Darf ich vorstellen:
"Giuseppe"

Als Mama zurück ins Zimmer kam fragte Papa: "Und wie wars?"
Mama sagte dann: "Toll! Und da hinten wohnt ein Clown, der hat Luftballons und er hat uns Trauben geschenkt"
Was Papa da wohl gedacht hat, hihi

Aber am nächsten Morgen sahen wir ihn dann auch, ganz ohne Schminke, aber mit Luftballons die er extra für uns zu wundervollen Meisterwerken verzauberte.

Was das wohl wird?

Ohhh, ein Eichhörnchen.

Charlotte und Louisa

Eine Giraffe für Charlotte

Schaut mal!
Und was denkt ihr was das ist?

Ein Pudel
passt doch gut :-)

Was ein Wirbel, schön!!!
Aber stellt Euch das jetzt mal in einem "normalen" Hotel vor
Genau, geht gar nicht

Ach ja, und Sonntag war schon wieder Auschecktag.
So schnell ist das Wochenende vergangen.

Zu 4 unserer Bande müssen wir jetzt winke winke sagen.
Mein liebster Jerry mit Mama Nike und Nils mit Ulli müssen zum Zug.

Ist er nicht ne coole Socke????

Und ein gutes Team sind die zwei auch

Tschüß Nike und Jerry

und noch ein tolles Team
Ulli und Nils
Es war so toll Euch endlich mal "in echt" zu erleben
Tschüß bis zum nächsten Mal

Wir sind dann noch mit Charlotte und Beatrice zum Zoo gelaufen, Stuttgart ohne Zoobesuch geht ja wohl gar nicht!

Die Bilder vom Zoo und vorallem vom Samstag auf dem Katzenbergerhof zeige ich Euch dann die Tage :-)

Wer schon mal die "HühnerBilder" von unseren verrückten Mamas sehen will kann mal zu Conny klicken.

Und dann lege ich Euch noch Mamas Gedanken an Herz wie sehr sie doch berührt ist, aber es gibt natürlich auch ein paar verrückte Fotos zu sehen *kicher*

Ich schicke Euch viele Bussis

Eure Jolina

Donnerstag, 17. Mai 2012

facebook ist nicht nur böse....

...nein facebook bringt auch wundervolle Dinge zu Stande.

Aber eigentlich begann die Geschichte gar nicht mit facebook sondern mit wer kennt wen.

Dies ist kein Märchen, deshalb beginne ich nicht mit "Es war einmal..." sondern mit:

Es war Frühling 2009, ein Kind war geboren worden und doch konnte die Mutter sich nicht freuen, das Kind war ein Mädchen und neugierig schauten seine dunklen Mandelaugen in die Welt in die es da geholt worden war.

Aber es waren gerade diese Mandelaugen, oder besser der Grund für diese wunderschönen Augen der das Herz der Mutter so zusammenkrampfen lies, dass sie sich nicht freuen konnte, oder weinen, oder wütend sein.

Es war absolute Leere.
Doch dann kam jemand und drückte ihr diese beiden Bücher in die Hand:

Außergewöhnlich und Außergewöhnlich: Väterglück
von der unvergleichlichen Conny Wenk

Ich sah diese Bilder, Bilder von wunderschönen Kindern die alle etwas gemeinsam hatten, Down Syndrom und die Geschichten sprachen von Liebe, Freude und Lachen.

Als ich mir diese Bücher ansah, da liefen plötzlich meine Tränen, so wie jetzt auch wieder wenn ich mich daran erinnere.

Ich schrieb Conny eine E-Mail und hätte niemals zu hoffen gewagt eine Antwort zu erhalten, doch ich bekam eine sehr liebe Antwort und inzwischen durften wir bereits zwei Mal vor der Linse dieser Zauberin tanzen, hüpfen und auf dem Boden lümmeln. Ja und ans Herz drücken konnte ich sie auch, die Frau die mir mit ihren Bildern einen ganz neuen Weg gezeigt hat.

Dieser Weg führte mich auch in die sozialen Netzwerke, zuerst in "wer kennt wen", weil mein alter PC "Horst" für das viel schnellere facebook einfach nicht mehr genug Puste hat.

Dort schrieb sich eine Frau in einer speziellen DownSyndromGruppe ihr ganzes Leid von der Seele, ich konnte sie einfach nicht übersehen und so trat Nike in mein Leben.

Hätte ich mir kein Laptop zugelegt hätte ich wohl auch nicht den Weg zu facebook gefunden, doch es war eben so.

Dort fand sich dann nach und nach ein lustiger Haufen zusammen.
So etwas geht nicht von heute auf morgen und auch nicht dann wenn man es will, es passiert einfach.

Wir teilen unser Leid und unsere Freude, den Frust über die Macken unserer Kinder und jubeln gemeinsam über kleine Fortschritte.

Wir treffen uns morgens oft zu einem virtuellen Kaffee miteinander während der reale Kaffee neben der Tastatur steht.
Es ist einer dieser besonderen Momente des Tages aus denen man Kraft schöpft.

Ganz besonders viel Kraft schöpfen wir jedoch wenn wir uns dann wirklich treffen uns drücken und mit realem Prosecco anstoßen können.

Wir sind so unterschiedlich in ganz vielen Dingen und doch schlagen unsere Herzen im gleichen Takt.

Und wir sind ähnlich verrückt *grins*

Noch Fragen?


Wir das sind:

Beatrice - Anja - Nike - Ulli - Naemi - und ich die Martina

Es gibt Zeiten da ist es mal ruhiger im Hühnerstall und dann gackern wir wieder - zur Zeit ist der verrückte Hühnerhaufen ganz schön aufgescheucht, kein Wunder, denn strotzen wir ja vor lauter Kraft, denn dies war das erste Treffen bei dem wirklich alle Hühner und alle Küken dabei waren.

Mit 20 Leuten haben wir es der lieben Conny bestimmt nicht leicht gemacht und dann vergesse ich auch noch die Sektgläser und irgendwie haben wir uns dann nicht mal getraut die Flasche zu öffnen, zu viel Chaos haben wir auf dem Hof der Gaststätte verbreitet - peinlich. Aber so ist das wenn Hühner sich treffen.

Ganz viele wundervolle Bilder von fröhlichen, hüpfenden Hühnern gibt es bei Conny im Blog.

An dieser Stelle eine virtuelle Umarmung an Conny Wenk die sich auf dieses Mega Shooting eingelassen hat und die wieder so traumhaft schöne Wort in ihrem Blog gefunden hat.

Als ich diese Bücher vor etwas mehr als drei Jahren in Händen hielt konnte ich ja nicht wissen, dass Conny süchtig macht.

Aber auch Hühnertreffen machen süchtig und so hab ich schon wieder Sehnsucht nach meinen verrückten Mädels.

Und da auch ich ein kleines, großes Bisschen verrückt bin kam mir die Idee Euch mal zu erklären wie das aussieht was auf den Eiern mit langweiligen Nummern bezeichnet ist:



Heute kommen natürlich Grüße aus dem Hühnerstall

von Eurer Martina

Dienstag, 15. Mai 2012

Ich fliege...

... Louisa fliegt auch und meine Mama schwebt.
Das muss bei uns in den Genen liegen!

Allerdings könnte das auch an Conny Wenk liegen, hihi.

Schaut doch einfach mal hier was mich zum fliegen und Mama zum schweben gebracht hat.



Ich lasse Euch ganz viele Bussis zufliegen

Eure Jolina

Ich schwebe...

...und zwar ca. 10 cm über dem Fußboden.

Warum ich schwebe und meine Töchter fliegen könnt ihr bei Conny Wenk sehen.



Was ein geniales Wochenende, was ein toller Tag!!!!

Viele Grüße aus dem Schwebestübchen

Eure Martina


Donnerstag, 10. Mai 2012

Frl. Rosenrot für mich

Hallo!

Endlich hat Mama mal wieder was für uns genäht.

Zuerst ein T-Shirt für Louisa in rosa, logisch (das hat sie in ihrem Blog schon gezeigt) und auch gleich eins für mich aber in grün und rot.

Da es etwas länger gedauert hat bis Mama was für uns genäht hat, dachte ich, dann dauert es auch etwas länger bis ich Modell spiele, ätsch!

Gestern war es dann soweit.

Das kann man so lassen, Mama

Schaut mal, die Stiefel passen schon fast

und von hinten sehe ich so aus
schaut mal von hinten ist mein Rock ne Hose, hihi
und kommt direkt aus Louisas Schrank


wenn Ihr auch so ein T-Shirt wollt
der Zwilling der gleichzeitig entstanden ist gibt es hier
der Schnitt ist ein Imke und der Stoff das Traumstöffchen Frl. Rosenrot

Eine große Schwester von diesem Shirt hat sich heute Morgen auf den Weg Richtung Norden gemacht.

Hoffentlich näht Mama noch ein bisschen was für uns, ich werde es Euch wissen lassen.

rosenrote Bussis

Eure Jolina


Dienstag, 8. Mai 2012

Down-Sportfestival 2012 Freude-Freunde-Fröhlichkeit

Hallo!

Heute zeige ich Euch noch ein paar Bilder vom Samstag in Frankfurt, ich habe euch ja immer noch nicht alle Leute gezeigt die wir getroffen haben.

Viel Spaß beim virtuellen mitfeiern.

Ganz wichtig beim Sport ist sich auch ausreichend Energie zuzuführen

Die Geschichte vom kleinen Schneiderlein und der verflixten I-Phone Hülle

Es war ein mal ein kleines Schneiderlein das munter und fröhlich seiner Wege nähte.
Mal ein Täschlein hier, dann ein Röcklein da.

So begab es sich eines Tages, dass das kleine Schneiderlein sich ein I-Phone schenkte und dachte ich näh mir ne Hülle dazu. Nach zwei kläglichen Versuchen ward die dritte Hülle dann nicht schön und viel zu groß dem I-Phone übergestreift und das Schneiderlein beschloss erst Mal keine Hüllen mehr für irgendwelche Mobiltelefone zu nähen.

Nun kam aber eines Tages eine liebe Frau zu dem Schneiderlein und fragte: "Nähst Du mir ein Röcklein für mein Smartphone?"
Das Schneiderlein dachte an das blumige Säcklein das sein I-Phone als Kleid trug, schluckte und sagte der Frau dann aber "Ja", denn es dachte bei sich es habe ja in fast einem Jahr Schneiderei so viel dazu gelernt, so müsse die Hülle schon werden.

Es nahm also sein Phone her das der Figur des anderen Phones doch schon sehr glich und malte beherzt ein Schnittmusterchen.


Es nahm ein Stöfflein das es ganz besonders liebte und schon eine ganze Weile gestreichelt hatte und schnitt, schnipp schnapp ein Stücklein Stoff zu um es dann zu nähen und das Handykleidchen dann anzuprobieren.
Doch oh Graus, was war das?



Rugidiguhh, rugidiguhh, Blut ist im Schuh, der Schuh ist zu klein
die rechte Braut sitz noch daheim, ruhhh ruhhhh


Oh, ich muss Euch um Verzeihung bitten, ich habe mich in der Geschichte vertan.
Also, oh Graus das Mäntelchen war ein wenig eng geworden und so konnte das I-Phone nicht hineinschlüpfen.
Das Schneiderlein dachte "verflixt" - (nein eigentlich dachte es "och nöööö, ich habs schon wieder verkackt")

Schon wieder etwas zaghafter machte sich das Schneiderlein erneut ans Werk, schnitt ein wenig größer, nähte ein wenig anders und hielt kurz später ein neues Handykleidchen in der Hand.


Ganz vorsichtig näherte sich das Phone der Hülle, es wollte ja das Schneiderlein nicht erneut traurig stimmen.


Langsam schlüpfte es in das Mäntelchen und schaut es passte wie angegossen und als sei es für das kleine Phone geschneidert.


Glücklich kuschelte sich das Mobilphönchen in die Hülle und schloss die Lasche über sich zu.


Noch für ein Bild durfte es in der Hülle verweilen, dann musste es wieder in seine etwas zu große mit den wunderschönen Rosen und der zu kurzen Lasche.

Das Schneiderlein jedoch war glücklich und beschloss von nun an öfter mal ein I-Phone-Kleidchen zu nähen und nicht gleich zu verzagen.

So liebe Kinder die Geschichte ist jetzt aus und ich sage Euch viele Grüße aus dem Märchenwald

Eure Martina