Montag, 30. Januar 2012

Ein Kissen zur Geburt

Ich finde es ist ein ganz persönliches Geschenk so ein nettes kleines Kissen mit Namen.

Daher habe ich dieses hier gezaubert und auch schon verschenkt.



Ich habe mich mit meinen Lieblingsfarben ausgetobt ;-)




Heute wurde auch eine Anfrage für solch ein Kissen an mich gestellt und was muss ich sagen?

Mir sind vorerst die Hände gebunden weil ich meine Stickie gestern Abend geschrottet habe. *heul*

Drückt mir die Daumen, dass ich bald wieder Kissen mit Namen und Pi Pa Po zaubern kann.

Grüße aus dem Nähstübchen

Martina

Sonntag, 29. Januar 2012

Ein Tag voller Spaß und Freude

Hallo!

Am Samstag feierte Oma ihren 70. Geburtstag nach und Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass sie mir nicht das Wasser reichen konnte was die Aufmerksamkeit der Gäste anbetraf, *ganzfrechgrins*

Und noch nutze ich meinen "ach sie ist ja noch sooo klein Bonus" aus recke meine Arme und schwupp bin ich bei jemand auf dem Arm, aber nie sehr lange, dann dreht sich dieser Packesel zu Mama um und mit gesenkter Stimme kommt dann: "Die ist aber ganz schön schwer!"

Ja denken die Mama jammert umsonst rum?

Ich finde ich bin ganz schön groß geworden

Und wenn meine Tante rüberkommt hat sie auch Luna dabei. Luna streicheln, untermalt mit "Ei - Ei" ist sooo toll. Ich nenne Luna jetzt "Lina" denn "Lllllllllll" ist ja schon meine Louisa.

Luna läßt es über sich ergehen
kommt sie doch aus Spanien und ist froh dass jemand für sie da ist


Die Bären fliegen aber tief heute....

...und jetzt den Teddybär ins Fell ein massieren
fast so gut wie ein Igelball, stimmts Luns?
 Aber bei Oma und Opa gibt es nicht nur Hunde. Ich habe schon die ganze Zeit aus dem Fenster geschaut und "Pferd" gebärdet, denn die Nachbarn haben zwei Pferde und ne Kutsche.
Wie gerufen wurden dann die zwei rausgeführt und geputzt. Nachbar Thomas hat sich sogar die Gebärde für Pferd gemerkt und machte sie für mich ;-)

Opa organisierte eine Runde durchs Dorf und so fuhren Louisa, Papa, Opa und ich schnell mal mit der Kutsche.



Alles einsteigen....

...und hüaaa!




Schon vorbei - schade

Natürlich gibt es bei Oma und Opa noch mehr zu entdecken. Da steht Papas alte Orgel rum, da gabs dann noch was auf die Ohren von mir, frage mich warum Mama das nicht schön fand.



vierhändig ist es gleich noch.....lauter

natürlich fand Louisa es nicht toll mit mir gemeinsam zu spielen
schaut mal ihr Gesicht

aber die kann ruhig zicken
dann gibts von mir ne kleinen Rippenschubser
und ich mach mein Ding

Und wie es zu so einem Tag gehört sind wir auf der Heimfahrt eingeschlafen und haben unseren Eltern den restlichen Abend mit weinen, motzen und nicht ins Bett gehen wollen zur Hölle gemacht.

Bussis

Eure Jolina

Freitag, 27. Januar 2012

Kommunion und Hochzeit

Ich finde diese Feste einfach immer nur zauberhaft.

Ja, ich gebs ja zu, schon als kleines Mädchen wollte ich mal Prinzessin werden und da bei uns bei der Konfirmation schwarz und gedeckt vorgeschrieben war musste mein Brautkleid vor langen, langen Jahren so richtig GROSS sein.

Leider sind unsere Freunde dem Heiratsalter entwachsen und deren Kinder brauchen noch ein bisschen.

Was liegt da näher als mal etwas für Hochzeit und Kommunion in jungfräulichem weiß zu nähen?
Auf diese Art und Weise bin ich dann ja auch ein bisschen mit dabei ;-)



Diese Täschlein und TaTüTas könnt Ihr hier kaufen.

Etwas unglücklich bin ich mit den Bildern :-(

Jetzt habe ich Tageslichtlampen, ein Fotozelt und Photoshop......aber weiß auf weiß ist ..... na Ihr könnt ja selbst reimen.

Ich werde also nochmal zur Tat schreiten und neue Bilder machen *grummel*


Soll ich Euch mal mein Brautkleid von 1994 zeigen? Oh je, ist das schon laaaange her :D

1994
und schon damals - als hätte der Fotograf es geahnt, hihi
schaut mal der Hintergrund *lol*

Viele romatische Grüße aus dem Nähstübchen

Martina

Dienstag, 24. Januar 2012

Nicht dass Ihr denkt ich näh hier nix ;-)

Zwar etwas langsamer und unter weniger Druck als im Dezember aber trotzdem immer wieder mal.

Ja, wenn es eben geht, doof ist wenn das kleine Kind denkt es würde groß und 30 Minuten Mittagsschlaf nicht mal reichen um sich den Stoff zusammen zu suchen.

Was funktioniert, zwischen Küche und Kind von Untaten abhalten sind Sickereien.

Und so sind mal zwei von diesen putzigen Täschlies für Tampons oder andere Kleinigkeiten entstanden.


Zu haben bei DaWanda
gestickt nach einer Datei von ginihouse3


Und wenn mal bei schönem Wetter Sonntags der Mann mit den lieben Kleinen um die Häuser zieht entstehen auch schon mal diese kleinen Schönheiten. Allerdings schon vorletztes WE, dieses war eher *grrrr* da war ein Virus zu Gast bei mir.


Deshalb hängen auch meine Aufträge etwas hinterher, aber hey! Heute hat Jolina fast 3 Stunden gepennt, war wohl Nachholbedarf von gestern und schon wurden zwei bestellte Utensilios fertig und ein Versucht etwas zu nähen was ich nur auf Bildern gesehen habe nimmt Formen an.

Also nicht nur Jammern auch Jubeln ist angesagt.

In diesem Sinne

Grüße aus dem Nähstübchen

Martina

Montag, 23. Januar 2012

Plakate zum Welt Down Syndrom Tag

Hallo!

Auch dieses Jahr gibt es die Plakataktionen zum Welt Down Syndrom Tag

Den Reigen beginnt die Schweiz, schaut mal unsres sieht dieses Jahr so aus:


Gemacht hat dieses bezaubernde Foto von Jolina die unvergleichliche Conny Wenk und wer auch so ein Poster haben möchte kann es hier machen lassen.

Natürlich gibt es auch noch weitere Plakataktionen in Deutschland, ich werde Euch natürlich auch zeigen was dabei rausgekommen ist.

Bussis Eure

Jolina

Dienstag, 17. Januar 2012

Germanys Next Topmodel

Hallo!

Mama hat mal wieder versucht mich als Modell für Ihren Shop anzustellen.

Und hey!!!! Jetzt wo ich laufen kann funktioniert das richtig gut und ich mache auch gerne mit, allerdings will ich bitte nach jedem Bild auch das Ergebnis kontrollieren und reiße Mama fast die Kamera aus der Hand.

Schaut mal welchen Spaß ich beim Shooting hatte.




Mama wusste gar nicht für welche Bilder sie sich entscheiden soll





Und hier Lausbubenhaft mit abgeschürfter Nase ;-)
Es gibt ein Bild von Mama, da sieht sie genauso aus, nur mit heiler Nase
das muss sie unbedingt mal raussuchen.
Diese Shirts sind inzwischen in den Shop gewandert
Und zwar als Unikate, jedenfalls vorerst, denn Mama hat über diesen blöden amerikanischen Ausschnitt ganz schön geflucht, ich habs genau gehört, weil ich mal wieder nicbht ins Bett wollte.

Nachdem ich so schöne Bilder produziert habe hat Louisa auch eingewilligt und Mama konnte endlich die langersehnten Mützenbilder von Ihr machen, nur war sie nicht mit solcher Lebensfreude dabei, aber immerhin, sieht man kein Motzgesicht wie auf manchen Shopbildern ;-)


Im Moment gibt es so wenig Bilder von mir, denn Sonntags geht Papa mit uns raus und Mama geniest die Ruhe beim werkeln, da der arme Papa da alle Hände voll mit uns zwei zu tun hat, hat er da keine Zeit auch noch Bilder zu machen *frechgrins*

Ich schicke Euch Topmodelbussis

Eure Jolina

Himmelsstreifen

"Mama! Schau mal die Flugzeuge machen meine Lieblingsfarbe!"

Ja, als wir losgingen zum Kindergarten waren die Streifen am Himmel wirklich rosa/pink und hatten etwas Schönes.

Zurück vom Kindergarten habe ich Euch mal ein paar Bilder der "Himmelsstreifen" gemacht, allerdings  schaute da die Sonne schon über den Horizont und das rosa war verschwunden.


Es hat Vorteile keine Fahrstunde von Frankfurt weg zu wohnen.
Wir haben es früher genossen uns nie Gedanken darüber zu machen ab wo wir irgendwohin fliegen, sondern um welche Uhrzeit.
Bedauert haben wir immer die anderen Fluggäste die nach einem Langstreckenflug noch mal weiterfliegen mussten weil deren Heimatflughafen "solche" Ziele nicht anflog.

Heute haben wir zwei Kinder, ich verdiene nicht mehr mit und fliegen mit kleinen Kindern (jedenfalls unseren) ist kein Spass.

So bleibt uns von der Nähe zum Flughafen nur noch das was man nicht möchte - Die Einflugschneise

Schaut mal auf diesen Link: Flugrouten. Wir wohnen genau da wo zwei Einfluglinien sich treffen um geradeaus nach Frankfurt zu fliegen. Also wenn Ihr mal nach Frankfurt geflogen seid, dann ist es recht wahrscheinlich, dass Ihr über unser Haus geflogen seid.


Einen Himmel ganz ohne Streifen hatten wir nach diesem bekannten Vulkanausbruch.
Wie klar der Himmel sein kann habe ich erst da erlebt und wie leise.

Komme ich ja ursprünglich aus der Nähe vom Natoflughafen Ramstein und in der Berufsschule in Kaiserslautern musste der Unterricht unterbrochen werden wenn die Galaxy im Anflug war, denn das ist RICHT LAUT! So bin ich es eigentlich von klein auf gewöhnt.

Vor kurzem waren die Leute sehr erschrocken weil es so schrecklich knallte hier in der Region, ein Flieger war vom Radar verschwunden und Luftwaffenjets waren gestartet um nach dem Rechten zu sehen. Um schnell da zu sein gab es einen Überschallknall der eigentlich über bewohntem Gebiet nicht mehr sein darf. Doch ich bin als Kind so sehr daran gewöhnt gewesen an dieses laute Knallen im Himmel, dass ich es gar nicht bewusst wahrgenommen hatte.

Nun ja, richtig laut ist es nur ganz selten, meistens wenn es sehr kalt ist, dann war es schon der Fall, dass man Morgens um 4:00 trotz geschlossener Fenster im 3 Minutentakt das Gefühl hatte gleich fliegt er durchs Schlafzimmer.

Was dieser Himmel aber verspricht ist ein wundervoll, eisiger aber sonniger Tag im Nahetal und vielleicht wirds ja dann doch noch was mit Eiswein dieses Jahr.

Ich wünsche Euch Sonne am Himmel und im Herzen

Martina

Sonntag, 15. Januar 2012

Getaggt?

Eigentlich mag ich keine Kettenbriefe und diesen ganzen "Mach-mal-Blogwerbung-für-mich-Award-Kettenblabla-Kram" aaaber, das hier fand ich wirklich interessant, denn es werden Fragen gestellt über die man evtl gar nicht gebloggt hätte, die andere aber mal spannend finden zu erfahren.

Aufgerufen wurde ich sozusagen von Myriam die noch ein ganz frischgeschlüpftes Küken unter uns Bloghühnern ist.

Hier die Regeln:

1. Verlinke die Person, die dich getagged hat.
2. Beantworte die Fragen, die gestellt worden sind.
3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
4. Gib den Leuten Bescheid die getaggt wurden.
5. Stelle 11 Fragen an die, die getaggt wurden

Und das wollte Myriam wissen:

1. Welcher ist dein liebster Wochentag, warum?

Freitag
Denn da kommt mein Mann von der Arbeit bevor mir der Kopf von Kindergeschrei platzt
Und das ganze Wochenende mit wundervollen Plänen liegt vor mir.
(Die Pläne werden meist nicht umgesetzt, aber ist es nicht wunderschön sich das freitags alles auszumalen?)

2. Wenn du für einen Tag eine Person aus deinem Umfeld sein könntest, welche würde es sein und warum?

Ganz ehrlich? Es fällt mir keiner ein, denn Ich bin einfach supergerne ICH
Auch wenn das in meiner Kindheit und Jugend total anders war.

3. Wenn du aus iiiiirgendeinem Grund auswandern müsstest: für welches Land/Ziel würdest du dich entscheiden?

Früher hätte ich gesagt: Malediven, der wundervollste Ort auf Erden (solange es ihn noch gibt)
Heute mit Kindern? Eines davon noch ein besonderes...eine sehr schwere Frage, ich glaube ich verkrieche mich im Keller und sage: ICH GEH HIER NICHT WEG!!!!

4. Was hälst du von Castingshows?

Ihr werdet mich hassen ;-)
Ja, ich habe mir die erste Staffel von DSDS angeschaut, da war es neu, frisch, unverbraucht.
Der Rest ist mir zu hirnlos und ich mag keine Leute die denken sie würden berühmt wenn sie ihre ungebildete Nase mal in die Glotze strecken um dann dort vor halb Deutschland durch den Kakao gezogen zu werden.
Ich mag es nicht wenn Leute vorgeführt werden, deshalb konnte ich auch noch nie über versteckte Kamera lachen.
Ich liebe englischen Humor, schön schwarz, aber ich mag die Torte im Gesicht ganz und gar nicht, schon als Kind fand ich Clowns zum brechen.

5. Wenn du für eine gewisse Zeit nur ein Teil aus deinem Schminksortiment benutzen dürfest, welches wäre es?

Augenbrauenstift

6. Welche Website wird von dir am meisten aufgerufen?

facebook *schähm*

7. Seit wann bloggst du, und wie kam es dazu?

Meine Tochter Jolina brachte mich dazu.
Mir haben die Blogs von anderen Kindern mit Down Syndrom so geholfen. Zu sehen es ist eigentlich alles der normale Wahnsinn und Du bist nicht alleine.
Das Gefühl wollte ich für andere Betroffenen verbreiten.
Deshalb bin ich mit Jolinas Blog seit Mai 2010 dabei.

8. Weshalb bloggst du?

Uuups, okay, das hab ich jetzt oben schon gesagt.

9. Lieber ein gemütlicher Abend oder Party?

Auf jeden Fall GEMÜTLICH!!!!

10. Wenn du dir einen Geburtstagskuchen wünschen könntest, welcher wäre es?

Was mit Schokolade und so schön verziert wie ich das so häufig hier im Netz sehe.

11. Wo müsstest du in 10 Jahren stehen, um von dir behaupten zu können, dass du deine bisherigen Ziele erreicht hast?

Ich habe gelernt, dass man sich keine großen Ziele setzen soll, denn es kommt immer anders als man denkt.
Wichtig ist im Moment das RICHTIGE zu tun.
Und ich blicke jetzt schon zurück und sage, hey, ich hab eigentlich alles richtig gemacht und jeder größere Entscheidung führte zum Nächsten.

Noch Fragen????

Jetzt muss ich jemand taggen? Muss ich? Ich machs einfach mal, aber Ihr müsst nicht mitmachen wenn Ihr nicht wollt, denn irgendwie mag ich ja keine Kettenbriefe ;-)

Ich tagge mal ganz frech:

Naemi: http://hasenohrnadelundfaden.blogspot.com/

Anja: http://aspecialedition.blogspot.com/

Imme: http://made-by-imme.blogspot.com/

Sophia: http://windelfreie-emelie.blogspot.com/

Tine: http://zauberfluegerl.blogspot.com/

Das frage ich Euch:

1. Frühstück oder nur ne Tasse Kaffee?
2. Hast Du ein Lieblingslied
3. Was würdest Du gerne an Dir ändern?
4. Wo liegt Dein Land der Träume? (geklaut von Oh wie schön ist Panama)
5. Hast Du einen Lieblingsblog?
6. Was liegt auf Deinem Nachtisch?
7. Wenn morgen die Welt untergeht, was würdest Du noch schnell tun?
8. Lieber mit oder ohne Schminke (also im Alltag)
9. Welches war der beste Tag Deines Lebens?
10. Lieber Brief oder E-mail
11. Was oder wer hat Dich zum bloggen gebracht?

Ich wünsche Euch nen schönen Sonntag

Eure Martina

Samstag, 14. Januar 2012

Ich habe ein eigenes Fotostudio

Ja, Ihr lest richtig.

Mit verschiedenen Hintergründen und zwei tollen Lampen und das beste ist, wir mussten nicht umziehen, anbauen oder das Schlafzimmer räumen.

Es passt in eine ganz kleine Kiste...ähhhh...es passte in eine ganz kleine Kiste. Ob ich das jemals wieder da rein bekomme steht noch offen.

Und da ist mein Fotostudio!!
...damit ist mein Fotostudio zu mir geschickt worden ;-)



Ein Fotozelt und zwei Lampen mit Tageslichtbirnen
vom großen Auktionshaus
 Dazu gehören noch Hintergründe in drei Farben, die allerdings vom Versand so zerknittert waren, dass ich dachte, nun die kann ich wohl in die Tonne treten.

Mutig zückte ich mein Bügeleisen und bearbeitete das Material das so gar nicht nach bügeln aussah.

Ich werde es wenn ich nochmal Lust dazu habe wiederholen, doch ich bin von den Ergebnissen echt schon beeindruckt.

Solche Bilder bekommt man hin auch ohne Sonnenschein
auf den ich früher immer warten musste
(ja, an den Schatten muss ich noch arbeiten)

Jetzt warte ich noch, dass von einem anderen OnlineKaufhaus mein neues Fotobearbeitungsprogramm kommt und dann kann ich dank Online Shopping meinen Onlineshop etwas pimpen.

Ach und diese Tasche war die Idee einer Kundin. Denn ursprünglich wird aus dem Schnitt das hier:

Kosmetiktasche Tilda vs Fliegenpilz Punkte auf DaWanda
Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: JoLou

Kosmetiktasche Tilda vs Fliegenpilz Punkte

DaWanda Shop-Widget

Jetzt könnt Ihr auch so ein bisschen den Unterschied der Fotos sehen, obwohl das noch eines der "Guten" ist mit genügend aber nicht zu viel Sonne.

An dem Taschenschnitt werde ich noch etwas basteln, denn ich finde die Idee auch ganz zauberhaft.

Grüße aus dem Fotostudio ;-)

Martina

Freitag, 13. Januar 2012

Also wenn mich EINS nervt......

...dann ist es wenn Lichterketten SO aussehen:


Ja, ich gebe es zu: Ich bin ein Lichterkettenpedant.

Eine Lichterkette nach Weihnachten einfach im Knäul in eine Kiste legen. NEIN! Undenkbar!!!!!

Seit Jahren lasse ich niemanden sonst an diese so verknotungswilligen nervigen Dinger.
Jedes Jahr sage ich: "Nächstes Jahr gibt es schnurlose" und jedes Jahr das gleiche Schauspiel. Bis auf dieses Jahr, ein kleiner Fehler brachte zwei Ketten dazu sich bereits am Baum zu "vereinigen", ich ließ in einem sehr schwachen Moment meinen Mann mit ans Werk, dann lag die Kette am Boden und dann kam Jolina......

Muss ich etwas dazu sagen?

Ich verbrachte am Mittwoch 45 Minuten damit diese verd.... Kette zu entwirren und wie bei mir üblich so in den Kasten zu verstauen als käme sie frisch aus dem Laden.

Ja, da bin ich sonst so..nun ja, etwas schlampig und wenn da Staub auf den Schränken liegt stört es mich nur wenn Besuch kommt, aber bei manchen Sachen bin ich schon etwas krankhaft, oder nennen wir es eigen *kicher*

Noch so ne Sache ist: Ich kann einfach nicht mit Bestecken essen die nicht zueinander passen, d.h. Messer hat zB das Muster und Gabel sieht so und so aus...geht einfach nicht! Nur mit größter Überwindung kann ich das benutzen. wenn in manchen Restaurants mal so was passiert tausche ich die Bestecke wenn möglich aus.

Ach ja und da ist noch etwas. Ich bin die, die alle offenen Kulis zumacht.
Früher bin ich am Schreibtisch meiner Kollegen vorbeigelaufen und hab denen die Kugelschreiber zugeklickt.
Und auch in Kundengesprächen, konnte ich es nicht lassen, den Kunden den Kugelschreiber wieder zuzumachen. Natürlich ganz beiläufig *lol*

Und heute ist das sehr wertvoll, wenn Jolina mal wieder einen vom Tisch gemopst hat und versucht damit den Boden zu bekritzeln.

Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?

Ich hoffe es ist ganz normal so seine Macken zu haben und es geht Euch in manchen Dingen genauso, sonst habe ich mich ja gerade um Kopf und Kragen geschrieben und Ihr sagt jetzt nur noch hinter vorgehaltener Hand "Das ist doch die Bekloppte die den Kuli-Lichterketten-Besteck-Tick hat"

Grüße aus dem Bluna-Stübchen

Eure Martina

Mittwoch, 11. Januar 2012

Kleiner Pirat

Hallo!

Heute gibt es was auf die Ohren und die Augen ;-)
Was auf Eure Ohren und was auf meine Augen, hihi.

Darf ich vorstellen: Jolina - Der Schrecken der Karibik Nahe.


Wie genau es dazu kam erzähle ich Euch jetzt mal und dazu könnt Ihr Euch ein bisschen Mukke reinziehen, gibt auch nix zu sehen auf dem Video, geht nur um das Lied ;-)
Und zu diesem Lied hat Mama vor langen, langen Jahren gerockt und war unsterblich in einen Hessen verliebt ;-)




Also, die Geschichte begann Anfang Oktober als ich nicht nur endlich laufen konnte sondern plötzlich in die Höhe geschossen bin, gleichzeitig begann ich aber auch mit dem einen Auge gaaaanz schrecklich zu schielen und zwar nicht nur wenn ich müde bin.

Mama hoffte es würde vergehen und wenigstens dieser Kelch an uns vorüber gehen doch es wurde nicht besser.

Nach Mamas Beschreibung meines Problems beim Augenarzt bekamen wir auch gaaanz schnell nen Termin und nicht erst in 6 Monaten wie das dort üblich ist.

Einen Tag nach unserem Belgienurlaub zeigte ich dem Arzt mal wieder wo der Hammer hängt,
er sagte sogar recht fassungslos: "Schauen Sie nur, da sind gar keine Tränen, das Schreien ist die pure Wut!"

Ja was denkt der denn? Ich habe es mir zur Lebensaufgabe gemacht allen die denken WIR alle seien "So liebe Kinder" mal vors Knie zu treten damit die sehen, dass das nicht stimmt und es auch bei UNS solche und solche gibt.

Ich gehöre nun mal zu der Gruppe "Solche" hehe.

Noch an dem Tag fuhr Mama mit mir extra nach Bingen, weil da ein Optiker ist der sich mit Kindern mit Down Syndrom auskennt.
Wir fuhren dann wieder Heim ohne auch nur ein Modell aufprobiert zu haben - wenn ich schlecht drauf bin, bin ich schlecht drauf.

Um es abzukürzen, Mama verbrachte viel Zeit mit mir in Bingen und fuhr auch öfter mal hin ;-).

Am 24.12. ein Tag an dem man eigentlich besseres zu tun hat als Mama waren wir wieder 3 Stunden in der Stadt am Rhein und ich bekam mein Weihnachtsgeschenk, irgendwo in Deutschland aufgetrieben, weil mein Kopf wirklich so mini mini klein ist und fast nur blau vorrätig war.

Der Optiker war sogar bereit uns die Brille kostenlos einfärben zu lassen, aber Mama war genervt genug und die Orthoptistin machte es sehr dringend bei mir, also ist sie jetzt braun.

Anprobe am 24.12.
Da ich schon einiges in dem Laden auf den Kopf gestellt habe
sitze ich angeschnallt - gemein

Das stört mich!!!!!
Jetzt sind wir zum einen am arbeiten, dass ich meine Brille mal länger als 1 Minute auflasse und wir üben das Auge zukleben, was erstaunlicher Weise besser klappt als das mit dieser blöden Brille.

So sieht sie aus

Ne Barbiehülle gabs dann geschenkt dazu
aber fragt nicht wieviele die Brille gekostet hat
wir haben alle "normalen" Modelle probiert
geht nicht gibts doch

...aber nur kurz für Foto!

Beim lesen lasse ich sie schon auf
allerdings bin ich ja gar nicht weit- sondern ein klein bisschen kurzsichtig

und jetzt zu der Piratengeschichte

am Anfang ist das zukleben immer richtig ätzend

doch nach wenigen Minuten denke ich schon gar nicht mehr dran

diese Dinger gibt es mit ganz vielen lustigen Motiven
hoffentlich hilfts
angeblich ist mein schielen nicht durch eine Sehschwäche bedingt
die ist immer noch unverändert
blöd


so lange mache ich jetzt die Gewässer hier im Großraum Rhein/Main unsicher
also Achtung bei Eurer nächsten Rheinfahrt
PIRATENALARM rund um den Mäuseturm ;-)
 Wie oft, wie lange und überhaupt erfahren wir am 30.1. bis dahin soll ich mich an die Brille gewöhnen, höhö.
Aussage an Mama: "Wenn sie 2 Stunden am Stück schaffen sind sie gut!"

Mal sehen wie diese Geschichte weitergeht, wieviele Schiffe ich entern werde, wie oft wir in Bingen beim Optiker aufschlagen werden und ob ich Mama dann damit schaffe zum Wahnsinn zu treiben *kicher*

Ahoi-Bussis

Euer kleiner Pirat