Montag, 29. November 2010

Zeigt her Eure Füße......

Hallo!
Schaut mal ich habe Schuhe!

Schuhe!!!!! Nun ja, jetzt habe ich es 20 Monate erfolgreich verhindert, dass Mama mir irgendwelches Schuhwerk an meine Füße bekommt. Doch heute hat mein Stündlein geschlagen.
Nicht dass wir uns falsch verstehen.
ICH LIEBE SCHUHE!
Doch nicht an meinen Füßen. Es gibt nichts besseres als Mamas Gummi-Clogs abzulecken und zahnlos darauf zu kauen. Auch Schnürsenkel und Klettverschlüsse öffnen find ich toll, aber....
.
Okay, die Zeiten sind um, ich habe heute Orthesen bekommen und mit denen muss man Schuhe tragen.

Mama hatte ganz schön Schiss, dass ich die Dinger genauso verweigere wie meine neue Gaumenplatte.
Beim der ersten Begegnung mit dem Orthopedie-Techniker gabs Gipsabdrücke und ein schreckliches Geheule von mir.
Letzte Woche, machte dieser Typ mir grüne Punkte auf die Füße und zog mir die Rohlinge an, da hättet ihr auch geweint!
Und dann stand dieser Mensch heute schon wieder vor mir. Ich kann mir sehr wohl Gesichter merken. Bevor irgendwas passierte beschloss ich mal zu weinen, denn der Kerl hat mir schon viel Kummer bereitet.
Doch dann war es gar nicht so schlimm mit den Orthesen, die sind sogar rot mit Sternen (kann man auf dem Bild schlecht sehen)
Man quälte mir die Hausschuhe drüber die Mama mir mal vorab gekauft hat, auch mit Sternen, hihi.
Und da heute die KG überraschend nicht stattfand gingen Mama und ich erst in den Baumarkt Material für die Wichtelvorbereitungen kaufen und dann SCHUHE KAUFEN.
.
Zum Glück war ich friedlich und hatte immer noch meine Orthesen an und Mama testete Schuh um Schuh um Schuh um......ja es war nicht so einfach.
Dann fand Mama diese hier in lila, hihi, so ein Zufall, eigentlich etwas zu groß doch endlich ein Schuh der irgendwie über diese Stützen passte. Nächste Woche muss meine KG noch abnicken ob die wirklich okay sind.


Nur Winterstiefel werden wohl absolut nicht darüber passen.
Und das wäre jetzt dringend nötig.
Unser Garten hat ein weißes Mäntelchen übergestreift.

Und als es dunkel wurde leuchteten die Lämpchen in unserer Hecke wunderbar im Schnee. (Kommt auf dem Bild nicht wirklich gut rüber)

Und was sagen mir diese Lichter.
Genau bald geht sie los die Zeit der Adventsfenster, wir freuen uns schon total und werden Euch mit auf unseren Abendspaziergängen nehmen.
.
Bis dahin gibts
.
Bussis
.
von Jolina





Sonntag, 28. November 2010

Der Weihnachtscountdown läuft

Hallo
und einen schönen 1. Advent
Meine Eltern haben mich heute in meinen Schneeanzug gesteckt und sind dann mit meiner Schwester und mir nach Bad Sobernheim zur "Vorweihnacht im Freilichtmuseum" gefahren.
Dort waren in den Museumshäusern die alten Öfen am bollern und es brannte sogar ein offenes Feuer. Überall gab es weihnachtliches. Krippenbauer, Holzschnitzer. Der Backes war an und Kinder konnten Plätzchen backen oder Bären basteln und und und. Einfach zauberhaft.

Zudem war ein richtiger Weihnachtsmarkt aufgebaut. Mama kaufte schnell noch zwei Wichtel, denn es fehlte noch was silbernes auf dem lila Advents-Dingens. Und an einem Stand mit selbst gemachten Sirup war sie im Himmelreich. Um nicht doch alles für sich zu behalten kaufte sie dreimal den gleichen Sirup, so waren zwei zum verschenken gesichert ;-)
Die Herstellerin gab noch nen Tipp den Mama demnächst unbedingt testen will, nicht nur im Kaffee schmeckt der Sirup toll, sondern auch in warmem Prosecco, mmmh, Mamas Augen leuchteten.
Und ihren ersten Glühwein für diesen Winter hat sie sich auch noch gegönnt, Papa mag das Zeug ja nicht, und alleine trinken ist doof.....


Eine lebendige Krippe gabs auch, mit vielen Tieren,







...und Maria und Josef bastelten Strohsterne mit den Kindern.


Ich fand die Weihnachtsmusik am besten, zusammen mit dem Zimtkuchen den Papa frisch vom Backes brachte.


Und dann kam er.
Und alle wollten zu ihm und was haben.
Der Nikolaus.
Schaut mal ob ihr mich mit Mama in der Menge findet, Louisa sieht man gar nicht.
Da ist dieser seltsame Mann in roten Klamotten.
Mama und viele Erwachsene maulten rum der Typ hätte einen im Tee.
Ja mir kam er auch etwas eigenartig vor, mit seinem Gehabe.


Zum Glück hab ich dann auch noch was bekommen, denn zum Schluss war der Sack leer und Kinder die nach mir kamen gingen leer aus.
Wie das sein kann? Fragt doch mal die vom Museum, könnte sein, dass da noch nie soooo viel los war im Winter.


Dann wuchtete der Typ sich vom Schlitten....



...und ist im Wald verschwunden.


Zum Schluss haben wir uns noch das Weihnachtszimmer angeschaut.
Mama sagt so kennt sie das auch noch aus ihrer Kindheit wenn bei den Bauersleuten im Dorf mal das Wohnzimmer geheizt wurde und die Enkel mit dem "Weihnachtsspielzeug" spielen durften, nach Weihnachten wurde das alles wieder weggeräumt bis zum nächsten Jahr.
Das fand Mama aber damals schon sehr eigenartig.
Aber auch bei uns zu Hause tut sich langsam was.
Sonst ist Mama immer schon im Dekowahn, doch dieses Jahr sitzt sie eher an der Nähmaschine als Bling Bling im Haus zu verteilen.
Da könnt ihr auch die beiden heute erstandenen Wichtel sehen.

Dieses Jahr hat Mama sogar eine Krippe gekauft, fand es wäre mal Zeit so was im Haus zu haben. Bis jetzt vertragen sich die Figuren noch ganz gut mit den Kerlchen auf der Weihnachtspyramide die sich schon über 20 Jahre bei meinen Eltern zu Weihnachten dreht.



Als wir total durchgefroren heimkamen hat Papa erst mal den Kamin angesteckt.
Ich habe übrigens keinen Respekt vor heiß und kann keine Sekunde ohne Aufsicht bleiben wenn das Ding an ist.


Und dann kam der alte Adventskranz von 2009 auch noch mal zum Einsatz (hat Mama gefunden und beschlossen der muss nochmal ran)
Und....die seit Wochen im Keller gehorteten Lebkuchen wurden geöffnet. Mama hats tatsächlich durchgehalten.
Ich hab auch 0,5 Lebkuchen gefuttert, lecker!!!!


So und jetzt viele Bussis
.
Eure Jolina

Dienstag, 23. November 2010

Meine Mundplatte und ihre Folgen

Hallo!
Wieso Folgen fragt ihr Euch?
Dann hört mal zu:
Folge 1 - Ist noch abzuwarten und erwünscht. Die Mund bzw Gaumenplatte soll mir einen besseren Mundschluss verschaffen.
Folge 2 - Bei uns war heute Morgen etwas Hektik, denn mein Termin war um 9:15 Uhr in Neunkirchen, daher musste Louisa auch etwas früher in den Kindergarten und alle drei Mädels mussten um 7:20 fix und fertig angezogen usw sein.
Folge 3 - Mama musste 130 km ins Saarland fahren, zum Glück waren die Autobahnen frei
Folge 4 - Ich war im Weihnachts-Wunderland. Ich sag Euch soooo viele goldene Kugeln und Lichter, und und und hab ich noch nie gesehen. Das ganze Saarpark-Center war im Weihnachtsrausch, auch schon um 9:00 Uhr wo kaum Leute durch die Gänge eilten.

Folge 5 - Es hat sich mal wieder gezeigt, dass unser SPZ ein leichtes Manko in der Verwaltung hat, nicht nur, dass die durch ihre laaaangsame Befundstellung meinen Behindertenausweis fast um 9 Monate verzögert haben, nun haben die Hühner auch noch die Überweisung falsch ausgefüllt "Mundvorhofplatte" mit Fragezeichen! stand drauf, ich brauche aber eine Gaumenplatte. Meine Kieferorthopädin klemmte sich selbst hinters Telefon. Erst war beim SPZ ewig besetzt, dann war keiner zuständig, sie würden in ner halben Stunde oder so anrufen.

Also sind Mama und ich nochmal los, das erste Schuhgeschäft stürmen wo Mama nix für sich gefunden hat und für mich kann sie so lange meine Orthesen noch nicht fertig sind keine Schuhe kaufen.

Aber ich hab gesehen dass Familie Nikolaus auf Plätzchen backt so wie wir zu Hause, aha!

Natürlich war nach 50 Minuten noch kein Anruf vom SPZ da. Meiner Kieferorthopädin wurde es zu doof und sie sagte: "Das kann nur ne Gaumenplatte werden! Wir machen jetzt einfach den Abdruck!"
Folge 6 - Ich musste schrecklich weinen bei dem Abdruck. Bis dahin fand ich die ja alle ganz nett, doch das war echt doof, gemein und hinterlistig.
Dann stellte sie mir eine Platte in rosa mit Glitzer in Aussicht, na dann hatte sich das ja doch gelohnt.
Da immer noch kein Anruf vom SPZ da war rief sie selbst nochmal an, Klar, Gaumenplatte!
Danke an meine Kieferorthopädin, das hätte sie echt nicht tun müssen.
Jetzt mussten wir wieder warten, denn die platte wird dort gleich gemacht. 1 Stunde Shopping, darauf freut Mama sich schon seit Wochen, das einzige Einkaufsvergbügen hat sie wenn sie sich Montags und Donnerstags bei ALDI mit den Türkenfrauen um Kinderklamotten prügelt (Nein, das macht sie natürlich nicht!) und wenn sie bei DaWanda die Kassen klingeln lässt (Das macht sie leider dann schon).
Das führt uns zu
Folge 7 - Mama musste feststellen, dass ich kein bisschen besser als meine Schwester bin, an keinem Ständer konnte sie meinen Buggy vorbeischieben ohne dass ich Kleider runterriss, alles wollten meine Hände begrabschen und im Ernstings, wo sie sich schon so lange drauf freut habe ich erst alles runtergezerrt und dann den Laden zusammengeschrien weil es schon nach 11:00 war und ich müde und hungrig und überhaupt war das alles zu viel.
Jetzt weiß Mama Shopping mit mir geht auch nicht mehr.
Dabei mache ich mich sooo gut vor den großen Kugeln....

...und dem Riesenweihnachtsbaum.



Diese Weihnachtsmänner sind auch doof, ich will Heim!!!!






Folge 8 - folgt auf dem Fuß, ich musste natürlich beim Platteanprobieren wieder weinen, außerdem war kein rosa Glitzer mehrt da, jetzt ist sie schon wieder blau, bähhh! Und ich habe zugebissen! Ja, ich habe meine Kieferorthopädin richtig fest gebissen, so!
Endlich fertig um kurz vor 12:00 gönnte Mama sich erst Mal einen Cappu und ein widerliches grünes Gesöff (ich fands lecker, hihi)

Ich bekam Brei und Schokobrötchen, but no pictures please!


Folge 9 - Die wohl einschneidenste Folge meiner Gaumenplatte. Es geht verdammt ins Geld.
Also die Platte direkt jetzt nicht, die zahlt fast komplett die Krankenkasse, für uns bleiben ca. 15,00 Euro Selbstanteil und das Benzin Geld und Parkgebühr, okay, aaaaaber diese Geschäfte da im Saar-Park-Center, diese Konsumtempel, bööööse!
Mama hat gar nicht alles gekauft was sie wollte, ich hab das verhindert, hihi. Doch ein paar "Schnäppchen" hat sie doch gemacht. Und hatte sogar einen kleinen Rückfall in alte Zeiten, ihr Schuhgen schlummert also nur. Im Moment hat Mama ihre hohen Hacken gegen breite bequeme Latschen getauscht, eben Kindertauglich, doch in Kisten und Schränken schlummern hunderte schicke, unbequeme Schuhe (keine Übertreibung) aus Vorkindertagen, leider etwas eng geworden nach zwei Schwangerschaften.
Da ist sie die unscheinbare Übeltäterin, die für so viel Wirbel gesorgt hat.

Jedenfalls haben Mama und wir Mädchen neue Weihnachtsklamotten weil sie sich ja doch nicht zutraut ein weihnachtliches Kleid für Louisa zu nähen, auch wenns schon zugeschnitten ist.





Bussis, kann ich trotz Platte immer noch verteilen.
.
Eure Jolina




Sonntag, 21. November 2010

Vorweihnachtsfieber ausgebrochen

Hallo!
Bei uns ist seit gestern das Vorweihnachtsfieber ausgebrochen.
Papa hat fast auf den letzten Drücker die Steckdose für die Weihnachtsbeleuchtung außen installiert und Mama solange es trocken ist schon mal das Lichternetz über die Büsche geschmissen.
Ja, vorallem Mama hat Panik: NUR NOCH 33 TAGE bis Heiligabend, aaaaahhh!"
Sie näht an unzähligen Geschenken für Bloggerfreunde, Wichtelkinder und dann haben auch noch versch. Freunde von Louisa vor Weihnachten Geburtstag. Uff.
Heute ist ihr doch zusätzlich ganz warm geworden denn sie muss/will Plätzchen für den Kindergarten backen. Wollen will sie "normale" verschiedene Plätzchen zum Verkauf backen und müssen muss sie Maxi-Kekse für die Kinder zum verzieren backen. Zu aller Panik sind die im Internet bestellten Ausstecher noch nicht da, denn im Haushaltswarengeschäft meinten die. "So spezielle Sachen haben wir nicht!" Hallo, in so einen Laden geht man für besondere Dinge, den Null-Acht-Fünfzehn-Kram kaufe ich dort wo es billiger ist. Na ja zum Glück gibts das Netz, jetzt muss nur noch die Lieferung endlich kommen.
Da die Plätzen am 29.11. spätestens im KiGa sein müssen hat Mama Zack Zack und spontan heute mit backen begonnen. Nächste Woche wirds eng, wir Mädels haben wieder massenweise Termine. Ich 5 Stück und Louisa sogar 6 Stück und Mama muss uns fahren und mit.
Ich hab mir gedacht ich probiere mal Louisas Kochmütze auf und schau mal ob ich was tun kann.
Doch Louisa war selbst ganz heiß aufs Plätzchen backen und verfluchte die Stunde die der Teig im Kühlschrank ruhen musste.
Als es endlich soweit war, war Mama "Not amused" über soviel Schaffensdrang


Als dann alle Kekse auf dem Blech waren stand für Mama fest, wenn wir da noch abgeben wollen müssen wir das Rezept nochmal machen, Mist!



Als dkie Dinger endlich abgekühlt waren durften wir probieren. Ob Louisa was geschmeckt hat ist fraglich, die zieht sich am Lappi gerade Michel aus Lönneberga rein.



Ich kann Euch sagen: "Köstlich!"



Dann gings an die zweite Sorte Plätzchen, nix zum Ausstechen, aber zum auslecken bestens geeignet ;-)







Das sind die ersten mit Elche im Pilzwald




...und da sind alle. Die blauen sehen aus als wäre ein Schlumpf explodiert, naja.





,,,und die zweite Sorte ganz einfach "Weihnachtsbrownies"


Na dann kann Weihnachten ja kommen.
.
Neeeeiiiin! Sagt Mama sie sei noch nicht so weit.
.
Bussis
.
Jolina










Freitag, 19. November 2010

Sydney vs Melbourne

Hallo!
Nein heute gibts keinen Bericht über einen Städtekrieg in Down under ;-)
Wartet ab!
Wie jeden Freitag hatte ich heute Ergo.
Heute war ich mal eine Marionette, hihi. Da war ich sogar kurz im Bärengang.

Auf die Schaukel hatte ich heute keinen Bock - Viel mehr habe ich meine Nase reingeputzt.

Nicht nur so daran abgewischt. Nein! Ich hab den Stoff genommen wie ein Taschentuch und richtig geschnäuzt. Das kann ich nämlich und auch ganz alleine wenn man mir ein Tempo gibt. Ein Beweis dafür, dass ich ein Kind mit seeeehr viel Schnupfen bin.

Doch in die Stoffschaukel vom SPZ? Hmmm, Mama wars echt peinlich. Und nochwas ist neu, auch bei der Ergo. Ich werde zum Mamamädchen. Immer wieder muss ich zu ihr hin und mich ganz fest an sie klammern und etwas Mamaliebe tanken. Es wird immer mehr und Mama kennt das gar nicht. Nicht von mir und schon gar nicht von Louisa.

Am Mittwoch hat meine Oma Doris über eine Stunde Fahrt auf sich genommen um Mama mal zu entlasten, sie wollte auf mich aufpassen während Mama sich durch ihren Papierkram wühlt. Ich hab geheult sobald Mama raus ging.

Mittags war Mama dann mit Louisa zum Ballett, als sie zurückkam hatte Oma sich Watte in die Ohren gesteckt. 1 1/2 Stunden Dauergeheule direkt an ihrem Ohr war dann doch too much.

Nächste Woche will sie es nochmal testen. Mal sehen wie ich drauf bin.

----------------------------------------------------------------------

So und nun zeig ich Euch mal was:

Hier in dem Käfig war die ganze Zeit der Syddie (kurz für Sydney), heute ist endlich sein Kumpel Melly (kurz für Melbourne) hier eingezogen.

Als wir ihn ausgesucht haben war er fast noch ein Baby und noch nicht futterfest.

Die blöden Namen hat Mama ausgesucht, ich bin nicht schuld, ich kann ja noch nicht sprechen ;-)


Hier zieht Melly ein, das ist ein ganz Lieber. Sogar handzahm.
Syddie ist eher der aggressive Typ der immer pickt und Mama kann er gar nicht leiden. Klar die füttert ihn ja auch nur, undankbares Vieh.



Das ist der Syddie, drängt sich ganz schön in den Vordergrund, gell?




Dann jagte er den armen Neuling zu Fuß durch den Käfig





Machte Schein-Pick-Attacken



Sah dabei aber trotzdem so putzig und frech aus. Sieht doch aus als ob er grinst.




Aber Melly hat schon Syddies Lieblingsplatz anvisiert


Noch sitzt er in der Schaukel und triumphiert...


Der Neuzugang nimmt mit der Stange vorlieb....


...doch was meint ihr wo Melly jetzt sitzt? Genau in Syddies Schlafschaukel und der hat sich zum Schlafen auf die Stange zurückgezogen.
Mamas Angst unser frecher Mitbewohner könne seinen neuen Kollegen unterbuttern war unbegründet und wenns gut läuft werden die zwei noch richtig gute Freunde und Melly bringt Syddie etwas Anstand bei.
.
Bussis
.
Eure Jolina